Fotos Mai - September 2020

 

 

  Wichtiger Hinweis:

  Bildschirmauflösung   1400 x 1050

  Bei anderen Bildschirmauflösungen sind

  Darstellungsfehler NICHT ausgeschlossen.

 

   

    Die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation kommt wieder in`s  "Rollen" 

    Es müssen allerdings Corona Regeln eingehalten werden, zB Maskenpflicht im Reisebus

    Bei Klönschnack Terminen zur Zeit Max. 50 Teilnehmer, bis zum Tisch unbedingt Maske

    tragen, auch wer in das " Kachelkabinett " = WC muss eine Maske tragen.

   Abstände einhalten ( 1,5 m ) Hände waschen

 

 

   Am 22.7.2020 Mittwoch ging es mit der Firma Höcker Tours zum Baumwipfelpfad nach

   Nindorf bei Hanstedt.

    Natürlich waren alle ein wenig aufgeregt, wie funktioniert was, was müssen wir beachten und und und.....

    Aber unser Sven Höcker hatte alles im Bus für uns vorbereitet. Beim Einsteigen musste jeder Hände desinfizieren und einen Mund-Nasenschutz tragen,

    übrigens auch während der Fahrt. Diese dauerte knapp 45 Minuten.

    Wie immer hatte der Leiter der Freizeitgruppe Süderelbe einen Sitzplan erstellt und "meine" Vera Burmeister war im Bus, vorschriftsmäßig mit "Nasenpulli"

    und platzierte die Teilnehmer-innen auf ihre Plätze. Alles ging reibungslos. Auch alles andere klappte außerordentlich gut.

    Frage: und war es schlimm mit "Nasenpulli" zu fahren. Einhellige Meinung : NEIN Eine Aussage u.a. Lieber mit " Nasenpulli " fahren als zuhause sitzen.

    Alles in allem hatten wir einen schönen Tag. 

    Hier ein paar Eindrücke von dieser Fahrt :

                                         

   

                                                                            " Unser " Sven Höcker. Immer die Ruhe selbst.....

                                                        

                                          Es wurden  Abstände eingehalten  oder ein " Nasenpulli " getragen

                           Der Baumwipfelpfad ist ca. 750 m lang, der Aussichtsturm hat eine Höhe von 39 m zu erreichen per Treppe oder Aufzug

Auch der Turm wurde bestiegen                                                     und wir haben tolle Aussichten genossen,sogar das Wetter spielte wieder mit

   Ein schöner Tag näherte sich dem Ende, natürlich nicht ohne eine Kleinigkeit im angeschlossenen Wildpark Restaurant Hanstedt gegessen zu haben.

   Auch hier wurden die Corona Vorschriften eingehalten

   Dankeschön an meine Teilnehmer - innen.

                                                              

 

 

 

                                   

                                      und es ging wieder zurück nach Hamburg.  " Lasstunsrollen " Das Motto der Busunternehmen

Ein Dankeschön an ALLE Beteiligten, an das gesamte Personal vom Baumwipfelpfad, vom Restaurant alle waren sehr bemüht uns 

den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und natürlich an unseren Reisebusfahrer Sven Höcker. Bis zum nächstenmal .

Ihr / Euer Jürgen

 

 

Der Klönschnack 04.August 2020 fand wie gewohnt im Restaurant Wildpark Schwarze Berge statt, naja wie gewohnt natürlich nicht aber immerhin

die Corona Auflagen wurden erfüllt und die Teilnehmer-innen freuten sich ein Wiedersehen mit Freunden zu haben.

Es wurden vom Leiter der Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation weitere Ziele die in absehbarer Zeit besucht werden sollen vorgestellt.

Es wurde ausgiebig geklönt eigentlich ein  rundum gelungener Nachmittag bei Kaffee - Kuchen - Eis oder einem Mittagessen.

Im Moment werden von Klönschnack Terminen keine Fotos veröffentlicht. 

Grund: Teilweise von nicht anwesenden Teilnehmern unqualifizierte Äußerungen !

Aber:.........

Eine Anmerkung von mir:

Der Klönschnack geht offiziell bis 16.15 Uhr das weiß jeder Teilnehmer ,  immer wieder  meinen einige Teilnehmer-innen

sie haben plötzlich Termine und verlassen den Klönschnack vorzeitig.Das ist für mich ein wenig unverständlich und die Arbeit die ich

für EUCH mache eben nicht von allen Wertgeschätzt wird. 

Meine Lieben, das stört ungemein, und ich kann mein Programm nicht ordentlich beenden.

Kaum einer verlässt ein Theater-Kino-Konzert vorzeitig, außer es hat einem nicht gefallen. Das ist ein Grund !

Das verstehe ich schon, nur das sind oft die immer gleichen die der Meinung sind komm wir gehen. Ich kann niemanden zwingen

zu bleiben, dennoch finde ich das nicht in Ordnung.

Es gibt einen Ausweg, ich habe einen anderen Termin. Das ist OK,aber dann komme ich nicht.

Auch eine Lösung, ich gehe in einer der zahlreichen Pause....ohne große Verabschiedungszeromonie

Denkt mal darüber nach. Vielen Dank

Euer Jürgen

 

PS: DAS GILT NUR FÜR GANZ WENIGE TEILNEHMER-INNEN !!!!Aber die stören den gesamten Ablauf

 

 

 

  

 

  12.August 2020 Mittwoch 

  Wir wandern durch die Fischbeker Heide

                          Treffpunkt: Parkplatz Scharlbarg   ( Anfahrt per PKW B73 Richtung Neu-Wulmstorf,auf der rechten Seite ist ein Penny Markt,kurz danach links                                                        abbiegen in den Scharlbarg. Am Ende befindet sich der Parkplatz )

                                           von hier aus geht es durch die blühende Heide

                                           zum Kuhteich   

                                           Bitte kleine Rucksackverpflegung mitbringen !

                          Zeit         :  10.30 Uhr

                          Teilnehmerzahl ist begrenzt.

                            Keine Anmeldungen mehr möglich !

                             Wegen Hitze 34 Grad im Schatten abgesagt, wird schnellstmöglich nachgeholt 

 

                          Bei Interesse mich bitte anrufen: 040 / 702 52 77

                         (  Das Sparschwein würde sich über eine FREIWILLIGE Spende freuen )

  

 

 

  Am 20.8.2020 geht es zum Grillen nach Hollern / Twielenfleth.

  Alle Angaben im Programm haben Gültigkeit.

 

  Auch dieser Betrag  von 30.-- p.P wird von mir BAR im Bus kassiert, bitte passend bereit halten. Danke

  Anmeldungen sind noch bis zum 12.August 2020 möglich. Telefon: 040 / 702 52 77 Jürgen Lohse

 Treffpunkt : SEZ ( SüderelbeEinkaufsZentrum) Ausgang Nord, ggü. S-Bahn Ausgang )

  Zeit : 11.45 Uhr Durch Umbauarbeiten am Bahnhof Neugraben ist nicht sicher ob wir dort einsteigen,daher bitte unbedingt pünktlich am 

           Treffpunkt sein.

  Alle Angaben haben Gültigkeit, sollten Sie sich unsicher sein rufen Sie mich gerne an : 040 / 702 52 77 Jürgen Lohse

 

  Kostenloser Abmeldetermin bis zum : 10.August 2020 danach kann ein Ersatzteilteilnehmer gestellt werden, bzw. der Betrag von 30.-- p.P wird fällig !

  

  Hier ein kleiner Bericht von diesem Tag :

  Wie immer alle waren pünktlich an unserem Treffpunkt SEZ, nachdem alle einen Sitzplatz im Reisebus von der Firma Höcker - Tours eingenommen

  hatten, wurde kurz noch der Beitrag vom Leiter der Freizeitgruppe Süderelbe ( nach Vorschrift mit Maske ) kassiert und es ging pünktlich um 12.00 Uhr

los in Richtung Hollern / Twielenfleth in das Restaurant Auszeit. Das erreichten wir auch sehr pünktlich, das Restaurant hatte sich auf Regen eingestellt, der

natürlich ausfiel, aber alles klappte herrvoragend. Es gab nur positive Meinungen, das Buffet war wieder (letztes Jahr waren wir auch dort ) sehr gut und

umfangreich. Alle waren zufrieden. Einige machten noch einen kleinen Deichspaziergang ( Verdauungsgang ). Um 15.30 Uhr hieß es Abschied nehmen

vom Restaurant Auszeit  ein kleiner Halt wurde noch im Obsthof Matthies gemacht. Gegen 17.15 Uhr waren wir wieder in Hamburg - Neugraben.

 

Auch der 2. Klönschnack in der Corona Zeit wurde erfolgreich abgehalten.

46 Teilnehmer nahmen daran teil und freuten sich auf Gespräche untereinander. Selbstverständlich wurden die Corona Regeln eingehalten.

 

 

 

 

Am 10. September 2020 ging es nach Travemünde

Pünktlich wie immer waren alle Teilnehmer-/innen erschienen. Jeder freute sich auf eine kleine

Tagesreise.

Nachdem alle ihren Sitzplatz hatten und einige organisatorische Dinge erledigt waren setzte sich 

der Reisebus pünktlich um 10.00 Uhr in Bewegung Richtung Travemünde. Eine angenehme kurz-

weilige Fahrt ohne Stau nach Travemünde. Sven Höcker und ich hatten beschlossen an der Haltestelle

Priwall Fähre zu halten.

Auch ein Erlebnis der besonderen Art möchte ich hier erzählen, es bildeten sich schnell Gruppen,auch ich

hatte eine kleine Gruppe 6 Personen um mich, dafür brauchten wir Fahrkarten für die Fähre, die konnten 

am Automaten oder im Fährbüro gekauft werden, ich entschied mich für das Fährbüro, ein überaus freundlicher

Mitarbeiter vom Fährbüro sagte mir ,nehmen Sie eine 6er Karte, auch für die Personenfähre vom Priwall zum

Anleger Travemünde das ist günstiger, er erklärte mir genau wie die Fahrkarten entwertet werden, wirklich sehr freundlich, gab mir

dann auf den Weg wenn Sie auf dem Priwall sind, gleich links am Wasser gehen ( Hinweisschilder gibt es auch nur

die zeigen einen anderen Weg an ) Kurz und gut, so einen freundlichen Mitarbeiter findet man in diesen Zeiten selten

Vielen Dank.

Dann spazierten wir am Yachthafen vorbei, über die Neue Promenade, zwischendurch gab es ein Fischbrötchen, das war

übrigens sehr gut und der Verkäufer auch sehr freundlich. Es geht doch !

Das wir gutes,warmes Wetter hatten versteht sich von selbst.......Wenn Engel reisen. 

Jetzt ging es mit der Personenfähre über die Trave zum Anleger Travemünde, hier machten wir noch einen Bummel

über die Travemünder Promenade.

Um 15.00 Uhr gab es Kaffee und Kuchen im Hotel Maritim. Gegen 16.00 Uhr ging es zu Fuß Richtung Bahnhof Travemünde

wo uns unser Reisebus wieder abholte und es ging wieder Richtung Hamburg

Um einen Stau zu umgehen fuhren wir über die Köhlbrandbrücke, zuvor konnten wir noch einen Blick auf die "Peking"

werfen. 

Alles in allem waren sich alle einig, wieder einmal ein gelungener schöner Tag

Ich sage DANKE an meine Teilnehmer-/innen und an unseren immer umsichtigen Reisebusfahrer Sven Höcker

                                                                 Auf der Priwall Fähre

                                                               wir erkunden den Priwall

 

Hier im Maritim Hotel werden wir zu Kaffee u.Kuchen erwartet     Eine nette Idee

Yachthafen Priwall                                                          Neue Bauten auf dem Priwall

                                                                     Yachthafen Priwall       

 

 Fisch macht schlau .... Na denn                            oder    Ein Wochenende ohne Fischbrötchen ist vielleicht möglich aber sinnlos

                                                    Wir sind wieder in Travemünde zurück vom PriwallM

 

Man..n fühlt sich wohl    Frau auch ....                                                 auf den Weg zur Kuchenschlacht im Maritim

Alle waren froh wieder einmal unterwegs zu sein                                    Es geht zurück nach Hamburg

 

 

 

                                                 Reisebericht : Reise Friedrichroda / Thüringen vom 20.9. - 24.9.2020

 

1. Tag 20.9.2020 Anreise nach Friedrichroda

    Überaus pünktlich waren die Reisegäste die am Harburger Bahnhof den Bus enterten

    Das nächste Ziel: Heidrand......ich musste den obligatorischen Sekt einladen und meinen

    Freund Günther der sein Auto hier geparkt hatte und natürlich meine Frau und ich wollten auch mit.

    Ca. 8.20 Uhr sollte der Bus bei mir sein, 8.10 Uhr ich schaute mal nach.....oh Schreck der

    Sekt war weg......stand schon abholbereit auf dem Weg....ich guckte noch einmal, der Bus

    war schon da und Sven hatte den Sekt schon eingeladen, wir haben den Bus nicht gehört...Ja Ja es knackt hier und da

    und auch das Gehör war schon besser.

    Ruck Zuck waren die Koffer eingeladen

    und es ging zum: Am Neugrabener Markt, Hallenschwimmbad

    Auch hier waren alle am Abfahrtsort, wobei ich vorher noch einen Anruf erhielt : Hier am SEZ

    SüderelbeEinkaufsZentrum, Ausgang Nord steht niemand....tja wenn nicht zugehört wird, aber auch

    dieser Reisegast war rechtzeitig am richtigen Abfahrtsort.

    Pünktlich um 8.30 Uhr ging es dann Zur Autobahn A 7, unser erster Halt: Raststätte Allertal, hier gab

    es dann wie gewohnt unser Frühstück  2  1/2 Brötchen mit Belag. ( 1 Käse, 1 Wurst ) und Kaffee oder

    Tee, am Rande sei erwähnt: Der Kellner wunderte sich wie schnell die Brötchen untereinander getauscht

    wurden, der eine hatte plötzlich 3 Käsebrötchen oder 2 mit Wurst, das hatte der Kellner so auch noch nicht

    erlebt.

    Nach dieser Pause ging es zügig weiter, ohne Vorkommnisse erreichten wir Göttingen, wo unser nächster 

Stop eingelegt wurde

                                   Hier gab es das berühmte 3 Gänge Menue: Bockwurst,Brot,Senf

 

Um ca. 16.00 Uhr waren wir in Friedrichroda im Berghotel Ahorn,

                                   

    dabei war es für einige etwas schwierig

    den Koffer in die Rezeptionshalle zu bekommen. Grund: Eine lange Treppe, zwar mit Rampe aber das ist

    keine gute Lösung. Vielleicht sollte darüber nachgedacht werden (  mit Gebühr ) einen Koffer Abholdienst

    vom Bus bis zur Rezeptionshalle, bzw. bis in das jeweilige Zimmer anzubieten. 

    Nun, auch das wurde überstanden. Schließlich heißt unser Motto:

    Wir sind eine Gruppe und einer hilft dem anderen. Das klappte sogar .DANKE an alle Helfer /gilt auch für den

    Rückreisetag.

    Eine Zwischenbemerkung :

    Hier an dieser Stelle möchte ich über das Essen zu berichten. Alles klappte hervorragend, Abendessen als

    Buffet, eine wirklich sehr große Auswahl jeden Abend, für jeden Geschmack gab es etwas. 

    Morgens auch Buffet, auch hier blieben keine Wünsche offen, ob Aufschnitt , viele Käsesorten,Brot, Brötchen

    Marmeladenvielfalt, Rührei, gekochte Eier, Müsli, sämtliche Kaffee-Teesorten und und und. Wirklich gut.

    Auf Nachfrage hat jeder Reisegast nur Lob ausgesprochen. Auch das gesamte Personal war immer hilfsbereit

    und sehr freundlich. Vielen Dank.

    Den Nachmittag verbrachten die meisten auf einer großen Terrasse und gönnten sich ein oder zwei Bier, auch

    einen Schnaps oder Kaffee. 

 

   2. Tag  21.9.2020

                                                    Natürlich hatten wir schönes, SUPER Wetter

                                                             So begann dieser Tag

                                             

             Natürlich gab es jetzt die morgendliche Stärkung: Brötchen ,Rührei, Kaffee und noch ein Brötchen mit

             Erdbeermarmelade und eins mit Nutella ein Stück Rührkuchen, das war mein Frühstück !

             Danach begann die Rundfahrt durch den Thüringer Wald. Eine wunderschöne Gegend........

             

 

       

       

        Auch das Glaszentrum Lauscha wurde besucht

       

       Ein interessanter Vortrag über die Glasbläserer im Glaszentrum -Lauscha wurde uns 

       geboten, wir konnten dabei sein wie Gläser aus einem Klumpen Glas hergestellt 

       wurden, das ist ganz viel Arbeit die sich auf die berechtigten Preise niederschlagen.

       Viele Teilnehmer kauften dann auch  hier schon für Weihnachten ein.

       

       

       Ein breites Sortiment gibt es hier zu kaufen.

       

       Weiter geht es zum Rennsteig, wie, was Rennsteig was ist das :

       Ein ca. 170 Km langer Wanderweg. Auch ein Lied komponiert von Herbert Roth

       das Rennsteig Lied gibt es.

       Ein Gedenkstein am Rennsteig für Herbert Roth

       Geboren in Suhl am 14.12.1926  Gestorben in Suhl 17.10.1983

       

       Eigentlich war Herbert Roth Friseur im väterlichen Frisiersalon,doch sein Herz gehörte 

       der Musik,  1948 bestand er die Friseur Meisterprüfung, trotzdem gründete er

       1950 die " Suhler Volksmusik " sein großer Erfolg war sicherlich das Rennsteiglied,

       immer noch die heimliche Hymne des Freistaates Thüringen

       Hier wurden wir "ausgesetzt " um einen KM langen Marsch zu machen um wieder zu

       unseren Bus zu kommen.

       Hier unser Busfahrer hat gesagt wir brauchen Bewegung und weg war er..............

       

       Hier die Wanderer. Wir müssen den Bus wiederfinden

       

       

       Vollkommen erschöpft haben wir unseren Bus wieder entdeckt und machen ein 

       Gruppenfoto. Naja, wir sind rund 1,0 Km gelaufen.Das haben wir locker geschafft.

       Jetzt geht es weiter nach Oberhof

       

 

                                                                                    Wir sind in Oberhof

                                           

     

        Oberhof ist als deutsches Wintersportzentrum bekannt. Viele populäre Sportarten werden hier ausgeführt,

        dazu gehören Biathlon,Rennrodeln,Bobsport,Sprungschanzen u.v.m

        Auch ist Oberhof ein beliebtes Ziel für Touristen, die Einwohnerzahl 2019 : 1.650 Einwohner. Im Jahre 2019

        kamen ca. 132.000 Besucher ( Quelle Wikipedia )

       

                                                    

       

       Einfach schön

       

       Hier Sprungschanzen in Oberhof. Dieser Sport ist nicht für Jedermann geeignet.

       

       Bei herrlichen Sonnenschein und ein Eis lässt es sich aushalten

       

      Danach gab es eine kleine Überraschung. Die Fahrt ging zum Werksverkauf der

      STORCK KG.

      So richtig wollte eigentlich keiner kaufen, aber dann.....Vollbepackt kamen die meisten

      Teilnehmer mit gefüllten Taschen wieder in den Bus. Schokolade,Schokolade ohne Ende

      Man(n) Frau sollte nie ohne eine Tasche unterwegs sein. Irgendetwas läuft einem immer

      über den Weg. Das Geld muss schließlich in Umlauf gebracht werden. Nun es hat auch

      Spaß gemacht.

     

     Den Abschluß der heutigen Rundreise war der Besuch des Brauhauses Friedrichroda,

     Zuerst bekamen wir eine Führung durch das kleine Brauhaus, lt. Aussage des 

     Braumeisters die kleinste Brauerei Thüringen.

     Natürlich gab es anschließend das Beste: Freibier ,das wurde im angeschlossenen

     Historischen Restaurant Anno 1895 ausgeschenkt. Jeder Teilnehmer bekam ein Helles

     und ein Dunkles Bier. Hmm .....hat geschmeckt.

    

Hier erklärt uns der Braumeister den Werdegang eines Bieres

 

                                                                                             

                        Das Historische Gasthaus                                                                         Prost

     Der harte Kern sagt Prost, denn nur 11 Teilnehmer nahmen an der Brauereiführung teil.  

 

Der Genießer ..... Allen hat es geschmeckt und wir hatten Spaß

3. Tag  22.9.2020

    Heute geht es zur Marienglashütte 

    Die Marienglashütte ist ein ehemaliges Bergwerk, hier wurde von 1778 bis 1903 Gips abgebaut.

    Die Kristallgrotte wurde 1778 entdeckt. Gipskristalle bis zu 90 cm sind hier zu bewundern u.v. m

 

    Alle freuten sich auf diesen Besuch.Fröhlich stiegen wir am Parkplatz aus dem Bus und marschierten

    Richtung Eingang Marienglashütte, hier angekommen alles zu. GESCHLOSSEN

   

    Seltsam, dann  hörten wir von einem beauftragten der Marienglashütte es ist geschlossen weil eine

    Mitarbeiterin sich mit C...... infiziert hat. Naja, da ist nichts zu machen. Schade.

    Der Mitarbeiterin wünschen wir schnelle Genesung.

 

    Nun musste schnell umgeplant werden, ursprünglich sollten wir mit der Thüringer Waldbahn

    um 10.01 Uhr fahren, es war jetzt kurz vor 9.00 Uhr, die nächste Bahn fuhr um 9.01 Uhr

    Wir schafften es zur Haltestelle die sich ganz in der Nähe des Parkplatzes befand und pünktlich

    mit der Thüringer Waldbahn um 9.01 Uhr die Fahrt nach Gotha antreten konnten.

   

                            Hier die Thüringer Waldbahn                                                       Es geht durch viele Waldgebiete

  Da die Marienglashütte ausfallen musste, erklärte sich unser Reiseleiter bereit eine Außenführung durch das Schloß Friedenstein in Gotha 

  zu machen.

 

  Auf geht`s                                                                                Schloß Friedenstein

  Das Schloß Friedenstein wurde ab 1643  in 12 Jahren von Herzog Ernst I von Sachsen-Gotha,übrigens das größte frühbarocke

  Schloss Deutschlands

  bauen lassen und gibt ihm den Namen :

  Friedenstein . Der Name hängt mit dem Dreißigjährigen Krieg zusammen der im 17.Jahrhundert tobte.

  Quelle: Broschüre Schloss Friedenstein/Gotha

 

                      Schloß Friedenstein                                                 Blick vom Schloßhof auf Gotha

Ein Haus mit aufgemalten Fenstern. Warum ?                                   Hier noch einmal ein Blick auf einen Teil von Gotha

 

 Nach diesen Ausflug in das Außengelände des Schloß Friedenstein geht es jetzt weiter Richtung ERFURT

 Erfurt wurde 742 erstmals urkundlich erwähnt. Im Mittelalter eine der größten deutschen Städte.Berühmt

 war auch die Erfurter Universität (1392 - 1816 ) Hier studierte und lehrte u.a. Martin Luther.

 Einzigartig ist die mit Häusern bebaute Krämerbrücke in Europa

 Heute ist ERFURT Landeshauptstadt Thüringens.

 Noch eine kleine Geschichte:

 Da die Marienglashütte leider ausfallen musste, hat unser Busfahrer Sven Höcker beschlossen, jeder der

 wollte bekommt in ERFURT eine Original Thüringer Bratwurst. Eine tolle Geste. Danke dafür.

 

Hier unser Grillmeister, ein Virtuose am Grill. Blitzschnell drehte er die Würstchen beidhändig mit Gabeln um. Einfach sehenswert.

Dann erzählte er noch nebenbei fast seine ganze Lebensgeschichte auch das er eigentlich aus Flensburg stammt. Unglaublich

Der Stand befindet sich auf dem DOMPLATZ /ERFURT. 

 Allen hat die Original Thüringer Bratwurst gemundet. Unser Dank geht an SVEN HÖCKER. Es hätte nicht nötig getan, aber wir haben

 uns trotzdem gefreut.

 

 Nun ging es zum Stadtrundgang durch Erfurt, natürlich durfte die Krämergasse und Krämerbrücke nicht fehlen,klar haben wir viel mehr

 gesehen aber nicht alles kann hier gezeigt werden. 

 Reisen Sie. Am besten mit dem Bus, Sie sehen viel, haben nette Unterhaltung und Spaß

 Wir als Gruppe sowieso.

 Hier noch ein paar Bilder von Erfurt

 

                                                                                                Nun ja: Sie hat gesagt BIER oder ICH.Manchmal vermisse ich SIE

Krämerbrücke                                                   Vor einigen Jahren war ich schon einmal mit meiner Gruppe in Erfurt,diesen

                                                                       Laden gibt es immer noch.

 

 Viele Linkshänder sind künstlerisch sehr begabt,auch sagt man     Sprüche:

                                                                                                 Das Glück ist das einzige,das sich verdoppelt,wenn man es teilt  

 sie sollen sehr klug sein. (oft )                                                    Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem 

                                                                                                 Besten zufrieden.

 

Erfurt hat die modernste Straßenbahn Europa`s                             Der DOM in Erfurt

Bei schönstem Wetter,Sonne,bis zu 28 Grad Wärme konnten wir bisher alles abfahren,ablaufen und besichtigen.Das hat Spaß gemacht.

 

Wie bei allen Reisen die ich mit meiner Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation mache ( www.hamburg-neugraben.org ) gibt

es an einem Tag während der Reise einen kleinen Sekt Umtrunk. Wie auch bei dieser Reise .....................

 

"Unser" Sven Höcker als Barkeeper                                             Meine stets freundliche,ruhige "Chef-Sekretärin" Der ruhige Pol !

Wir sind eine Gemeinschaft ob auf Reisen Tagesfahrten oder oder ..!      Blick vom Parkplatz auf das AHORN Berghotel Friedrichroda

 

                             Der Staub vom Tage muss weggespült werden.....Mit Erfolg ...... dank Bier

 

4.Tag  23.9.2020

Heute geht es nach Rudolfstadt, das Residenschloss Heidecksburg,in das Schillerhaus Rudolfstadt und in 

die Thüringer Bauerngärten

 

Wir sind in Rudolfstadt angekommen                                 Es ist zwar ein wenig umständlich mit Maske, aber nicht so schlimm

                                                                                      Motto: lieber mit Maske fahren als zu Hause sitzen

Residenzschloss Heidecksburg                                                           Blick auf Rudolfstadt

 

Von der Schlossanlage gibt es herrliche Ausblicke in das Saaletal. Im Schloß gibt es ein sehenswertes Museum,außerdem die 

Ausstellung " Rocco en miniature." 

Wie in vielen Schlössern,Burgen,Museen usw. ist meistens das fotografieren verboten oder mit Auflagen verbunden,daher gibt es 

keine Innenaufnahmen.

 

Noch ist unser Ausflug an diesem Tage nicht beendet, es geht noch in die Thüringer Bauernhäuser in Rudolfstadt

mehr Informationen unter : www.rudolfstadt.de

Aber natürlich habe ich auch von dort ein paar Bilder mitgebracht

Das war ein kleiner Auszug aus den Thüringer Bauernhäusern. 

Auch dieser Tag war ein Erfolg, viel gesehen, es hat wieder Spaß gemacht und nach dem Abendessen ging es zum Abschluß wieder

in die Hotelbar.

 

24.9.2020 Wir müssen Friedrichroda und das AHORN BERGHOTEL Friedrichroda verlassen. Jede Reise hat ein ENDE auch diese !

 

                                         

                                                    Um 8.30 Uhr pünktlich verlassen wir das Hotel.Alle haben die Zimmerkarten abgegeben,

                                                    alle haben an der Rezeption ihre Getränke die auf die Zimmer Nr. geschrieben wurden bezahlt.

                                                    Alles in Ordnung. 

                                                    Auf zurück in die schönste Stadt der Welt HAMBURG

 Vorher geht es aber noch auf die Wartburg in Eisenach. Da einige schon mehrmals die Wartburg besucht haben, wollten wir eigentlich

 uns die Stadt Eisenach ansehen. ABER....wir fahren am Stadtschild Eisenach vorbei und......es regnet wie aus Eimern. Nun gut,dann doch mit

 auf die Wartburg. Wir sind auf dem Parkplatz der Wartburg.....strahlender Sonnenschein. Es sollte nicht sein das wir Eisenach besuchen.

                 

                                                                    Bestes Wetter und schöne Aussichten

                                   Leider gibt es zur Zeit keine Führungen auf der Wartburg wegen C.......... Stand: 24.9.2020

Unser Bus wartet auf uns. Aber nach ungefähr je 140 Stufen rauf und runter müssen wir uns erholen, wobei, es gibt einen Shuttle Dienst

der die nicht so gut zu Fuß sind vom Parkplatz nach oben bringt. Aber einige haben es gewagt (ich auch ) die Stufen zu bewältigen

Ab und weg. Hamburg ruft                                Wir sind am Abfahrtsort angekommen. Am Neugrabener Markt,Hallenschwimmbad

                                    Wir waren mit Pausen von 8.30 Uhr Abfahrt, Ankunft 17.45 Uhr unterwegs.

                                                         Diese Reise verlief ohne Zwischenfälle.

Ich sage DANKE an:

An Sven Höcker, von der Firma Höcker Tours. Immer ein Spruch auf den Lippen. Seine Fahrweise lässt die Gäste sogar im Bus

schlafen. 

An das gesamte Hotelpersonal vom AHORN Berghotel / Friedrichroda alle waren immer sehr freundlich und hilfreich. Das Morgen-und

Abendbuffet war sehr reichlich und gut. Wer nichts gefunden hat, dem war nicht zu helfen.

An unseren Reiseleiter Michael der uns 3 Tage begleitete und uns mit vielen Information versorgte.

Insbesondere an meine Freizeitgruppe die sich untereinander sehr gut verstanden haben, alles lief harmonisch ab.

Ein dickes Lob an EUCH ALLE.

Ich hoffe, wir können noch einige Reisen/ Tagesfahrten/ Besichtigungen / Ausflüge machen 

Bleibt GESUND und MUNTER. Bis demnächst

Ihr / Euer 

Jürgen Lohse

 

 

Nächster Termin:

06.Oktober 2020 Klönschnack

Wo: Restaurant Wildpar Schwarze Berge, Am Wildpar 1,Vahrendorf

Beginn: 14.30 bis ca. 16.15 Uhr

Kosten: Eigene Anfahrt, Speisen/Getränke Selbstzahler

Da es zur Zeit eine Sitzplatzbeschränkung gibt ( 50 Plätze ) ist eine Anmeldung

erforderlich. Dennoch kann es Änderungen geben auf die ich keinen Einfluss 

habe.

Danke für das Verständnis

 

Am 21.Oktober 2020 Mittwoch geht es in das Arboretum/Ellerhoop

Wir werden mit dem Reisebus fahren

Treffpunkt: SEZ ( SüderelbeEinkaufsZentrum) Ausgang Nord, 

                 gegenüber S-Bahn Ausgang Neugraben

Zeit:          11.30 Uhr Bitte pünktlich erscheinen, der Bahnhofsvorplatz Neugraben

                 wird zur Zeit umgebaut und es steht noch nicht fest wo der Bus uns

                 abholt.

Abfahrt :    12.00 Uhr

Kosten  :    26.-- p. Person

Leistungen: Busfahrt Hin/ Zurück

                  Eintritt Arboretum

Der Betrag  von 26.-- €  wird von mir BAR kassiert. Bitte passend im Bus bereit halten

Letzter Anmelde-und kostenloser Abmeldetermin: 06.Oktober 2020 Klönschnack

     

 

       

     

       

 

 

   

 

   

       

       

 

 

  

    Ich bitte um Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind. Anmeldung : 

    per E.-Mail : j.lohse07@googlemail.com oder unter

    TelefonNr. 040 / 702 52 77 Jürgen Lohse jeden Mittwoch u.Donnerstag

    von 15.00 - 18.00 Uhr  evtl. Anrufbeantworter. Ich rufe schnellstmöglich

    die angegebene TelefonNr. zurück. Versprochen

 

 

,

20. September 2020 - 24.September 2020  

Wir fahren nach Thüringen  ( Friedrichroda )

      Hier auf der Homepage habe ich eine EXTRA Seite eingerichtet mit allen Daten,Leistungen

      Rubrik : Sonderseite Reise Thüringen

      Diese Reise wird angeboten von der Firma Höcker Tours .

      Noch sind Anmeldungen möglich.

      Hinweis :Es stehen zur Zeit noch :  1  EinzelZimmer  zur Verfügung.  Stand: 5.8.2020 wenn weg, dann weg !

                                                          Rufen Sie mich an: 040 /702 52 77 Jürgen Lohse evtl. AB Ich rufe schnellstmöglich zurück. Versprochen

     

                   

                   

      Abfahrtsort, : Hallenschwimmbad , Am Neugrabener Markt (Nähe Polizeiwache ) 

         Der Bahnhofsvorplatz Neugraben wird umfangreich umgebaut,

         Jeder Teilnehmer wird über den genauen Abfahrtsort benachrichtigt

 

      

 

 EIN HINWEIS: im Reisebus ist zur Zeit noch bei ALLEN Fahrten ein Nasen-Mundschutz ( Nasenpulli ) Pflicht. Stand: Juli 2020

Der Reiseverband bemüht sich, diese Regel abzuschaffen. Doch zur Zeit muss der " Nasenpulli " getragen werden. 

 

     Fragen / Anmeldungen : 040 / 702 52 77 Jürgen Lohse

 

     Das  Programm für die Monate:

     Oktober , November , Dezember 2020  wird beim nächsten Klönschnack

     04,August 2020 soweit möglich bekannt gegeben.

     Hier eine Vorschau :

     06. Oktober 2020 Dienstag Klönschnack

     .....  ?? Oktober 2020 Besuch des Zusatzstoffmuseum auf dem Großmarkt Hamburg

 

    03.November 2020 Dienstag Klönschnack

   .... Martinsgansessen   ( Details müssen noch geklärt werden )

 

   10.Dezember 2020  Ein Bunter Nachmittag . Gründungsdatum der Freizeitgruppe am 10.Dezember 2011 das muss gefeiert werden.

                                                                    Weihnachten naht,auch das wird ein Programmteil sein.

   Dafür suche ich einen Allround Musiker, rufen Sie mich an: 040 / 702 52 77 Jürgen Lohse um Details zu klären ( Aufwandsentschädigung usw.)

                                                                   

                                                                    Natürlich wollen wir auch klönen und freuen uns das wir (hoffentlich ) alle Gesund

                                                                    und Munter in das Jahr 2021 kommen werden.

  HINWEIS :

  Am 5.Januar 2021 wird es ( unter Vorbehalt ) den 1. Klönschnack im Restaurant Wildpark Schwarze Berge geben.

  ..16.    Januar 2021 Grünkohlessen im Restaurant Eichenhof, Bremer Straße

                             Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen :

                             Buslinie 340 ( Haltestelle Appenbütteler Weg )

                             Buslinie 244 ( Haltestelle Appenbütteler Weg )

                             Buslinie 144 ( Endstation Appelbütteler Weg )

                        

                             Mit PKW Richtung Süden A 7 Ausfahrt Marmstorf , rechts abbiegen Richtung Harburg

                                                                                                      ca. 300 m links Restaurant Eichenhof 

 Bei Interesse bitte ich um möglichst frühzeitige Anmeldung ( spätestens Klönschnack Termin : 6.Oktober 2020 )

 Ich weiß, sehr früh nur das Restaurant Eichenhof ist sehr beliebt und schnell zu diesen Zeiten ausgebucht ! 

 

Sollten Fragen/Anregungen sein, rufen Sie mich an: Jeden Mittwoch und Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr Jürgen Lohse

außerhalb meiner Sprechzeiten ist ein Anrufbeantworter in Betrieb, nennen Sie bitte Ihren Namen und TelefonNr. 

Ich rufe schnellstmöglich zurück. Versprochen

Ihr / Euer Jürgen Lohse                            

   

Nach oben