Fotos Mai - August 2019

 

 

 

Unser heutiger Klönschnack am 7.5.2019 wurde von knapp 40 Teilnehmern-/innen besucht. Es gab einige Ankündigungen, ein wenig Musik und

eine Geschichte, in den Pausen konnte ausgiebig geklönt werden. Das ist schließlich Sinn und Zweck des Klönschnack - Treff`s.

Immer eine gemütliche  Runde bei Kaffee und Kuchen. Besuchen auch Sie oder Sie oder auch Sie uns.

Alle Klönschnack Termine,Ort usw finden Sie hier auf der Homepage

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer

                                                                                               

                                                                                                             Bild vom Klönschnack - Treff am 7.5.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 09.Mai 2019 Donnerstag ging es nach Finkenwerder in den Rüschpark. Aufgrund einiger unaufschiebbarer Dinge wurde der gesamte Zeitplan

und Ablauf verändert. Statt um 10.10 Uhr traf sich die Gruppe um 11.10 Uhr wie immer am Treffpunkt : SEZ (SüderelbeEinkaufsZentrum) 

Ausgang Nord, ggü. S-Neugraben. Alle waren benachrichtigt bzw. wurden schon am letzten Klönschnack Treff über die Änderungen informiert.

Um 11.29 Uhr ging es dann mit der Buslinie 251 zur Haltestelle Finkenwerder Fähre, hier weiter mit der Buslinie 150 bis zur Nordmeerstraße.

Im Lokal Yachtblick erwarteten uns reservierte und schön eingedeckte Tische . Anschließend ging es vom Restaurant Richtung Elbe. Erster Halt

waren die ehemaligen U-Bootbunker, diese wurden zwischen 1941 /1944 gebaut und schon 1 Jahr später wieder gesprengt. Doch diese stürzten

nur ein, 2006 wurde das Mahnmal zusammen mit dem Rüschpark eröffnet.

Dann ging es zur Aussichtsplattform, eine schöne Aussicht auf das gegenüberliegende Ufer, auf vorbeifahrende Schiffe, wir hatten Glück  

einige große Schiffe und das Segelschiff "Krusenstern" konnten wir  bewundern.

Es gibt hier viele Möglichkeiten den Tag zu verbringen, Sportplatz, eine Skateranlage,Spielplatz und einen Grillplatz gibt es auch. 

Ein Manko dieser Anlage, es gibt kein Öffentliches WC, als ich das bei einer Vorerkundung sah, habe ich mich an Herrn Markus Schreiber MdHB,

der in Finkenwerder lebt per E.-Mail erkundigt warum es in diesem relativ großen Park kein Öffentliches WC gibt,

ich bekam sehr schnell Antwort. Danke dafür, man habe versucht einen Kiosk mit einem Öffentlichen WC zu installieren,aber keinen Betreiber

gefunden... er werde es aber weitergeben.

Es gibt viele schöne Aussichtsplätze mit Sitzbänken um vorbeifahrende Schiffe zu beobachten, übrigens auch das Wetter spielte mit, allen hatten

einen Regenschirm dabei, aber diese blieben in der Tasche, dann kehrten wir in Finkenwerder noch in die Eis-Insel ein und nach einem langen 

Tag waren alle gegen 18.30 - 19.00 Uhr wieder  im Haus

    

Eingang Restaurant Yachtblick                                                              Aussicht auf den Yachthafen                                                   Einige große Schiffe konnten wir an diesem Tag auch bewundern

    

Übrigens, der Rüschpark wurde als Ausgleichsmaßnahme aufgrund der Werkserweiterung Airbus angelegt und im Jahr 2006 mit einer großen Feier eingeweiht. Hier noch ein besonderes Schiff,die

"Krusenstern" die anläßlich des Weltgrößten Hafengeburtstages Hamburg besucht. Der Hafengeburtstag beginnt am 10.Mai Freitag und endet am Sonntag 12.Mai 2019.

                                                                                           

                                                                                                Hier ein Airbus - Beluga Transportflugzeug. Diese Maschinen pendeln zwischen

                                                                                                Toulouse ( Frankreich ) und Hamburg - Finkenwerder . 

 

 

 

04.06.2019 Dienstag Klönschnack - Treff

Mit über 50 Teilnehmern-/innen wieder gut besucht.

 

Auch an diesem Klönschnack Termin 4.6.2019 nahmen wieder über 50 Gäste teil. Du möchtest auch daran teilnehmen ?

der nächste Klönschnack Termin : 2.Juli 2019 (Alle Klönschnack Termine finden im Restaurant Wildpark Schwarze Berge statt )

Was erwartet dich: Klönschnack.....Leute kennenlernen, Ziele die die Freizeitgruppe in der nächsten Zeit machen wird und 

vieles mehr..... Einfach kommen, anhören , gut finden, mitmachen......oder ach das habe ich mir anders vorgestellt. Also

kein Risiko.

Die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation ist nicht kommerziell und kostet keinen Beitrag !

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

                                                                                               Hier noch ein Bild vom letzten Klönschnack 4.6.2019

                                                                                        

                  

 

 Am 13.06.2019 ging es nach Glückstadt ..... An diesem Datum wird in Glückstadt die Matjes Saison offiziell eröffnet. Ein Ereignist für die gesamte Region.

Kurz und gut.... um 9.10 Uhr , also mit 10 Minuten Verspätung ging es los, Grund wir warteten noch auf eine Teilnehmerin ,die leider weder abgesagt hatte,noch

erschien....,.somit waren wir " nur " 50 Teilnehmer-/innen. 

Zuerst ging es über die Autobahn A 7 und A 23 Richtung Glückstadt wo wir die Matjesproduktion bei der Fa. Plotz ,von Herrn Plotz ( ein wirklich guter Entertainer ) erlebten.

Eine tolle Erzählung... mit Matjeshäppchen und 1 kleinen Aquavit. Eine runde Sache. Anschließend ging es in das Lokal /Hotel Anno nach Glückstadt

wo uns ein Matjes - Buffet erwartete.

Das wir wieder viel Spaß und natürlich " Traumwetter" hatten muss nicht weiter erwähnt werden. Alle waren zufrieden und gegen 20.00 Uhr waren wir wieder am Ausgangs-

punkt Hamburg - Neugraben

Danke an alle Beteiligten, insbesondere an Uwe R. der mit einigen Teilnehmern-/innen eine kleine Stadtführung unternahm und für viele Kleinigkeiten,

natürlich meine Teilnehmer-/innen Ihr wart wieder einmal SUPER. DANKE bis zum nächstenmal es macht immer Spaß mit Euch ALLEN unterwegs zu sein.

Ihr/ Euer 

Jürgen Lohse

 

    

Hier wird uns gleich erklärt wie der Matjes entsteht,filitiert wird und vieles mehr, hier wird Herrn Plotz ( mit viel Witz unterhält er seine Besucher ) der Werdegang des Matjes erklärt.

    

Hier ist er, der Glückstädter Matjes                                              Fachgerecht serviert und verspeist                                                  Uwe.....der Mann für alle Fälle.,,

                                                                                                           ,

,                                                         ,                          Punkt 17.00 Uhr wurde das Matjesfest am 13.06.2019 eröffnet

 

 

 

 

Klönschnack 2.Juli 2019 

Auch am heutigen Klönschnack haben sich wieder 47 Teilnehmer-/innen auf den Weg in das Restaurant Wildpark Schwarze Berge gemacht.

Es war ein informativer, geselliger Nachmittag, außerdem wurde das Programm für die Monate: September bis Dezember 2019 und

Januar 2020 verteilt.

Leider ist das Programm nicht so vielfältig wie es eigentlich sein sollte, die meisten wissen woran das liegt und ich möchte hier nicht näher 

darauf eingehen, denke aber das wird im Jahre 2020 nachgeholt. Das Leben ist manchmal kein Wunschkonzert und es ist wie es ist !

Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle für die vielen Geburtstagswünsche und Geschenke bedanken.

 

                                                                                     

                                                                                             Danke an Bärbel Buchholz für das Geburtstagsständchen    

 

, 11.Juli 2019 Donnerstag Besuch der Windmühle Johanna

11.Juli 2019 Donnerstag Besichtigung Windmühle Johanna in Hamburg - Wilhelmsburg mit anschließender Kaffeetafel.                                                                                       

Wie immer,alle waren pünktlich am Treffpunkt, nur mit der S-Bahnlinie 3 klappt es im Moment nicht besonders gut. Durch Bauarbeiten hatte die

S-Bahn bei der Abfahrt rund 6 Minuten Verspätung, das hatte zur Folge, das wir den Busanschluß in Hamburg-Wilhelmsburg verpassten. Da jedoch

immer eine gewisse Wartezeit bei allen Veranstaltungen eingeplant wird, haben wir den Bus 20 Minuten später genommen und waren zur verein-

barten Zeit 14.00 Uhr pünktlich bei der Windmühle Johanna.

Die heutige Windmühle Johanna in Hamburg - Wilhelmsburg wurde 1875 errichtet, bis in das Jahr 1960 wurde hier noch Korn gemahlen. Bei der

Führung durch Herrn Wendt und seinen Kollegen erfuhren die 27 Teilnehmer alles über Geschichte und Funktionen der Mühle. Danke an Herrn Wendt

und seinen Kollegen für die großartige Führung.

Ein großes Danke auch an Frau Wendt für die schöne Kaffeetafel. Kaffee,Tee und der Butterkuchen waren ein Genuß.

Danke sage ich auch an meine Teilnehmer-innen und freue mich auf die nächsten Veranstaltungen

                                             

                                                                                                                               Windmühle Johanna in Hamburg - Wilhelmsburg

                                                                                         

                                           

   ,                                                                 Hier geht es in das Backhaus                                                                                              Der Backofen

                                          

                                                        Windmühle Johanna                                                                                                 Am Eingang der Mühle steht dieser Mühlstein

                                         

                                                             Es gab natürlich einige Treppen die bewältigt werden mussten                                   Innenansicht der Mühle

                                                                                                                      

 

 

                                                                                                                                               Ein schöner Abschluss. Die Kaffeetafel

                                                                                                                     

, 24.Juli 2019 Reisebusfahrt in´s Blaue zum Grillen ( Zusatz - Programm Punkt war nicht im Programm aufgeführt ) 

  Diese Fahrten sind immer etwas besonderes, keiner weiß wo die Fahrt in`s Blaue hingeht. Naja, der Reisebusfahrer und ich und noch eine Person wissen es natürlich.

  Es ist immer wieder schön,wenn geraten wird......

  Auch heute am 24.Juli 2019 Mittwoch war es so, insgesamt 43 Teilnehmer rätselten....naja um 12.00 Uhr ging es vom S-Bahnhof Neugraben per Reisebus Richtung

  Cuxhaven über die B 73 los, ah vielleicht nach Stade.....,dann ging es über die B 3 Neu in Richtung Neuenfelde....in Neuenfelde beim Apfelgarten ein kurzer Stopp,

  hier schon, nein, dort wurde von mir nur kurz etwas abgeholt, ja und nun... nächste Straße rechts abbiegen...dann links abbiegen über das ESTE Sperrwerk ( von

 hier ein toller Ausblick auf die andere Elbseite )....übrigens wurde ich "oben" erhört: Tolles Wetter,allerdings sehr warm----aber besser als REGEN. 

 Es ging weiter und weiter: LÜHE Anleger.... weiter---Grünendeich ---weiter---dann kamen Schilder in Sicht Feriendorf Altes Land----über eine kaum befahrene Straße

 brachte uns unser Reisebusfahrer Rainer zum Ziel: Restaurant Auszeit, Hollern-Twielenfleth. 

 Ich meldete uns an, unser Grillbuffet war schon sehr gut vorbereitet. Aber macht Euch selber ein Bild davon. Hier gibt es jetzt Bilder von diesem gelungenen,

 schönen Tag, alle waren sehr zufrieden.

 Danke an die " Griller, die nette Bedienung und an die Chefin und Chef des Restaurant Auszeit.  Das Restaurant hat den Spruch: Auszeit  hier fühlt man sich wohl .

 Dem ist nichts hinzuzufügen.

 Auf der Rückfahrt wurde noch ein kurzer Stopp bei einem Obsthof gemacht, wo sich noch jeder mit gesunden Vitaminen versorgen konnte.

                                               

                                                                                                                       Wir sind am Ziel : Feriendorf Altes Land

                                               

                                                                                                  

                                             

                                                       Große Sonnenschirme spendeten Schatten                                                                                             Es gab immer wieder " NEU "

                                            

                                          Jeder bekam was er wollte..................                                                                                    und  allen hat es geschmeckt

                                            

                                          Auch ich habe mein "Haupt" vor der Sonne schützen müssen.                                         Schiffe gucken vom Deich war auch möglich

                                          ( besser einen Hut der nicht schön ist,als einen Sonnenbrand auf dem Kopf ! )

                                             

                                          Einige machten einen Deich-Spaziergang                                                               andere lehnten sich nach dem Grill-Genuß auf der Bank zurück

                                            

                                          machten es sich mit einem Getränk gemütlich                                                        oder klönten über dies und das

 

 

                                                                      

 

                                                 Damit endet auch dieser Bericht: Ich sage DANKE an alle Beteiligten, wir haben uns im Restaurant Auszeit sehr wohl gefühlt. Vielen Dank .

   Heute,am 09.August 2019 fand die 1. Spontan Veranstaltung statt. Spontan Veranstaltungen werden nur an einem Klönschnack Termin

   vorgestellt. Am Klönschnack Termin 06.08.2019 wurde vom Leiter der Freizeitgruppe Süderelbe folgendes vorgestellt:

   Am 09.08.2019 geht es auf den Hamburger Michel mit anschließendem DOM Besuch.

   Diese Veranstaltungen werden mit max. 15 Teilnehmern durchgeführt, bei der 1. Spontan Veranstaltung meldeten sich am Klönschnack 

   10 Teilnehmer an. 

   Pünktlich um 12.00 traf sich die Gruppe am Treffpunkt SEZ,Ausgang Nord, mit der S-Bahn  ging es dann um 12.09 Uhr Richtung Stadthausbrücke.

   Von der Stadthausbrücke ging es zügig Richtung Hamburger Michaeliskirche ( Michel ). Hier wartete noch eine Teilnehmerin und wir waren

   vollzählig. Karten a 4.-- für die Turmfahrt per Lift waren schnell gekauft,der Lift fasst 10 Fahrgäste und  in sehr kurzer Zeit im 10 Stockwerk

   (Aussichtsplattform)  

   Ein wunderschöner Ausblick auf den Hamburger Hafen, die Innenstadt, Binnenalster mit Alsterfontäne und Außenalster,Elbphilharmonie,tanzende 

   Türme (am Anfang der Hmb. Reeperbahn ) ,die Köhlbrandbrücke und vieles mehr erwartete uns

   Nachdem wir alles rundum gesehen hatten, ging es wieder zügig auf den "Erdboden". Auch ein Rundblick in die St. Michaeliskirche wurde

   nicht ausgelassen.

   Einige hatten Hunger, so ging es in die Kramer Amtsstuben, das ist eine wirklich sehenswerte Gasse, in einem Lokal haben wir dann

   einen kleinen Imbiss zu uns genommen.

   Anschließend ging es auf den Hamburger Dom (Jahrmarkt). Einmal die Runde gedreht ( 1,8 KM )  dann mussten wir eine Pause einlegen.

   Es gibt viele tolle Neue Fahrgeschäfte, allerdings traute sich von uns niemand in diese einzusteigen.....Aber sehenswert. Wir hatten wieder

   einmal viel Spaß

   Insgesamt ein toller Tag,  Spontan Veranstaltungen werden  als fester Programmteil für die Freizeitgruppe Süderelbe aufgenommen.

   Danke an meine Teilnehmer-/innen, wieder war es ein schöner Tag mit Euch

   Euer

   Jürgen

 

   Der "Michel" so wird die evangelische Hauptkirche St. Michaelis von Hamburgern und Besuchern genannt.

   Der Turm ist 132 m hoch und mit einem Lift ist die Aussichtsplattform in 82 m Höhe schnell und problemlos

   erreichbar. Wer gut zu Fuß ist kann auch über 452 Stufen auf die Aussichtsplattform gelangen.

   Belohnt wird jeder Besucher mit einem wunderbaren Blick auf den Hamburger Hafen, die Elbphilharmonie,

   die Hamburger Innenstadt mit Binnen-und Aussenalster und mehr. Ein lohnendes Ziel für Besucher und

   auch Hamburger.                                                                                                                        St. Michaeliskirche

                                                                                                      

 

                                                                                                     

 

  Ausblick vom Hamburger " Michel "

    

  

   

 

    

                                                                                                                           Die " tanzenden Türme" stehen am Anfang : Reeperbahn

    

 Oben das langgestreckte Gebäude ist das "Millerntor-Stadion" vom FC.St.Pauli         Binnenalster mit Fontäne und Außenalster

    

  Blick auf den Hamburger Hafen                                                                            Fröhlich,Entspannt, gut gelaunt....das ist die Freizeitgruppe Süderelbe...heute nur einige !

 

 Jetzt geht es per Lift wieder zurück zum Erdboden und in die St. Michaeliskirche

   

                               Altar der St. Michaeliskirche                                                                                                  Die Orgel

 

 weiter geht es in die Krameramtsstuben,hier genehmigten wir uns einen kleinen Imbiss.

 Die Krameramststuben erinnern an das Hamburger Gängeviertel aus dem 17.Jahrhundert.

   

 

    

 

                                                                             

                                                                                                             Das ist manchmal wünschenswert......... !!!

 

                                                                             Noch ein Blick auf den Hamburger " Michel " und weiter geht es zum Hmb. DOM

                                                                             

 

  Der Hamburger Dom ist ein Volksfest und findet 3 x im Jahr statt: Der Winter-,Frühlings-und Sommerdom,wird von einigen Millionen Menschen

  besucht.

  Hier ein paar Zahlen: ca.160.000 qm Festgelände,ca.260 Schausteller, 110 Gastronomiebetriebe. 

  Auch wir waren diesesmal beim Sommerdom dabei:

                                                    

 

   

  Dem schließen wir uns an !                                                                                    Viele Neuigkeiten und Kreativ

    

                                                                                   Der Rundgang über den Hmb. Dom ist ca. 1,8 Km lang und wir sind heute schon einige Km gelaufen !

                                                                                   Auch ich brauche mal eine Pause.... diese Sitzgelegenheit konnte ich nicht auslassen... war richtig gut 

                                                                                   Hier haben wir dann wieder eine Pause eingelegt.... ein wahres Blumenparadies. Ja, das sind ECHTE Blumen !

                                                                      

                                                                                                                    Das war unser SPONTAN Ausflug vom 09.08.2019

 

  Nächster Ausflug: 22.August 2019 per Reisebus geht es in die Eulenspiegelstadt MÖLLN

  

  

  

  

                                                                                                                                    

 

                                   

                                         

                                           

Nach oben