Fotos Januar - April 2019

,

 

Heute haben wir den:25.05.2019Samstag

 

 

01. Veranstaltung : 08.Januar 2019 Dienstag               

 

      Auch im Jahre 2019 geht es weiter mit dem monatlichen Klönschnack. Der erste Klönschnack 2019 wurde von 57 Teilnehmern-/innen

      besucht.                                So sieht es beim Klönschnack aus                                        Symbolfoto

                                             

                                      

                                      Für den Klönschnack, der jeden 1.Dienstag im Monat stattfindet wird der Freizeitgruppe Süderelbe für

                                      die ältere Generation im Restaurant Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, Vahrendorf

                                      eine größere Räumlichkeit zur Verfügung gestellt.

                                                                                               Vielen Dank dafür !

                                      

 

02. Tradtion verpflichtet, beim Grünkohlessen im Restaurant Linde,haben am 12.Januar 2019   52 Teilnehmer-/innen teilgenommen

      Es war ein schöner,lustiger Nachmittag.                  Hier begrüßt Jürgen Lohse in einer kurzen Ansprache seine Gäste, wünscht allen ein 

                                                                                             FROHES GESUNDES NEUES JAHR 2019 und  GUTEN APPETIT

                                                                    

                          

                                 

 

 

 

                                                                      

                                                                                            

                                                                     

                                                                              

 

Am 05.Februar 2019 fand wieder der monatliche beliebte Klönschnack Treff im Restaurant Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1,

Vahrendorf, statt. Über 50 Teilnehmer-/innen (genau 56 ) haben wieder einen lustigen, informativen Nachmittag erlebt.

Es fing schon mit einer Überraschung an: Der Geschäftsführer vom Wildpark Schwarze Berge,Herr Arne Vaubel hat jedem Teilnehmer-/in

1 Glas Sekt bzw. Orangensaft spendiert. Herr Vaubel bedankte sich für die mehrjährige Zusammenarbeit. Ich hoffe natürlich

das es noch ein paar Jahre weitergeht.

Ich,Jürgen Lohse habe dann noch eine kleine Geschichte vorgelesen, das Programm für die Monate Mai - Juni - Juli - August 2019 ein wenig

vorgestellt ( Das Programm wird am Klönschnack Termin am 5.März 2019 verteilt )

Der Name: Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation sagt aus,welche Altersgruppe angesprochen wird   .....ältere Generation heißt:

ab ca. 60 + bis  ????

Übrigens wir alle freuen uns immer auf Neue Teilnehmer-/innen die aktiv an Veranstaltungen , Besichtigungen usw. teilnehmen möchten

Wir sind kein Verein, es gibt keinen monatlichen Vereinsbeitrag, wir sind eine Offene Gruppe. 

Unser Motto: 

Daher wird das nächste Programm meistens nur 2 Aktivitäten im Monat enthalten, dafür sollen die geplanten Ausflüge für alle ein wenig

komfortabler sein, dh. wir werden öfter einen Reisebus benutzen, weil aber eben nicht jeder mit den "Euronen um sich werfen kann",werde

ich alle Angebote sehr genau prüfen . Das wird zumindest für das nächste Programm Gültigkeit haben. Außerdem, es kann sich ganz schnell

ändern, im Programm steht: Abläufe, Änderungen,Zusatzangebote können jederzeit angeboten werden,dazu besuchen Sie bitte die Klönschnack

Termine und bleiben bestens informiert .......und können sich bei Zusatzangeboten sofort einen Platz sichern !

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, wir sind mittlerweile eine große Gemeinschaft geworden, natürlich gab..und wird es immer wieder

Meinungsverschiedenheiten oder Wünsche geben die nicht ohne weiteres durchführbar sind Aber: Was machbar ist wird gemacht

Ich will auch nicht auslassen das es im letzten Jahr eine für mich nicht nachvollziehbare Trennung gab, jeder sollte (M)man(ns) genug sein

das zu klären.

Ich freue mich auf noch viele gemeinsame Aktivitäten  mit Euch

Euer

Jürgen Lohse                                                                              Bilder vom Klönschnack - Treff 05.Februar 2019

                                       Huch..... Keiner gekommen.                 Nein Nein es ist kurz vor halb Zwei, Beginn ist erst um 14.30 Uhr

 

                                        

                                                                 Oh, doch ein paar Teilnehmer-/innen sind gekommen. Insgesamt waren am 05.Februar 2019       56 Teilnehmer-/innen dabei.

                               

                                                                                                                                                                                       Eva Kysow hatte im Januar Geburtstag ,da sie auf Reisen war, wurde der obligatorische Blumenstrauß erst

                                                                                                                                                                                       am 5.2.2019 von Jürgen Lohse im Namen der Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation überreicht.

                                                                                                                                                                                                      Danke an Eva und alle Kolleginnen und Kollegen für die immer nette freundliche Art

                                                                                                            

,

   Am 14.Februar 2019 ging es in das Altonaer Museum

   Für einige war der " Dufke-Laden " wirklich eine Sehenswürdigkeit, dieser Laden war von 1890 bis 1978 ein kleines Kaufhaus im Dorf Altenwerder. Durch die Hafenerweiterung 

   wurde alle Gebäude in den 70 er Jahren abgerissen, nur die Kirche Altenwerder wurde erhalten und ist von der Autobahn A 7 kurz vor der Elbunneleinfahrt gut zu sehen, inzwischen

   sind auch 2 Windräder ( 199 m hoch ) in Nähe der Kirche in Betrieb. Im Jahre 1998 verließen die letzten Bewohner den Hamburger Stadtteil Altenwerder. Der " Dufke - Laden " wurde

   im Altonaer Museum wiederaufgebaut. Sehenswert.

   Eine Sonderausstellung : Neues wohnen in Altona, war auch sehr interessant. Bauernstuben und Vierländer Kate und vieles mehr wurde von uns betrachtet.

   Danach ging es in das Mercado, wo eine Vielfalt an Geschäften und Lokalitäten uns erwartete und wir ein Fischrestaurant besuchten. Gut,Günstig, nette Bedienung. Danach ging es mit

   der S-Bahn zur Station Landungsbrücken um bei den schönen Wetter noch eine " Seefahrt " mit der Hadag Fähre 62 nach Finkenwerder zu genießen. Am späten Nachmittag waren dann

   alle wieder im Haus.

   Vielen Dank, alles hat gut geklappt, die Museumsbesuche werden immer von relativ kleinen Gruppen mit mir besucht, das hat den Vorteil, jeder kommt auf seine Kosten und es gibt keinen

   Stress.

                                                                                                                                    Gruppenbild ( vor dem Altonaer Museum )

                                                                                        Nicht jeder möchte mit auf das Gruppenbild, das wird selbstverständlich respektiert ( wir waren 12 Teilnehmer )

                                                                              

   

           Am 20.Februar 2019 Mittwoch ging es zur Backstuben-Besichtigung

           Bäckerei Bahde GmbH. , Postweg 200, 21218 Seevetal ( Gewerbegebiet Beckedorf )   

           Wie immer waren alle 14 Teilnehmer pünktlich am Neugrabener Bahnhof, die restlichen

           6 Teilnehmer sind mit dem PKW angereist,  alle waren  pünktlich am Veranstaltungsort.

           Einige Teilnehmer-/innen haben die Gelegenheit genutzt um sich vor der Führung noch mit Backwaren

           im Laden zu versorgen.

           Punkt 16.00 Uhr wurden wir sehr herzlich in dem kleinen Cafe der Firma Bahde begrüßt,

           es gab einen Querschnitt der Produkte zum probieren, dazu Kaffee.  Danach ging es in den 1. Stock auf die Galerie, von hier kann die gesamte Produktion der Backwaren 

    gesehen werden. Der Bäckermeister von der Firma Bahde erklärte uns ausgiebig die Produktion und beantwortete viele Fragen.

   Danke an alle beteiligten. Es war ein sehr informativer Tag.

                                                 

                                                                                  Hier unser obligatorisches Gruppenfoto, nicht jeder möchte mit auf das Foto, das wird selbstverständlich akzeptiert

 

                                                                           

                                                                          

          +

                          

                                                                                                                                              Im Cafe

                         

                                                                                                                            Von der Galerie kann die gesamte Produktion verfolgt werden

                                                                     

                                                                                                                                                                                          Fertiges Produkt : Brot

 

                                           Wie gewohnt fand am 05.März 2019 der monatliche Klönschnack im Restaurant Wildpark Schwarze Berge statt, über 50 Teilnehmer-/innen nahmen daran teil.

                                           Auch einige "Neue" Teilnehmer-/innen haben sich an diesem Tag über die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation informiert.

                                           Jeder hat dazu eine Meinung und das ist auch gut so, nicht jeder/jedem kann alles gefallen.

                                           Auch verlässt der eine oder andere die Gruppe aus unterschiedlichsten Gründen,Altersbedingt,Krankheit,keine Zeit,oder oder oder. Gründe gibt es immer !

                                           Nun gut, im Laufe der Jahre habe ich viele kommen und gehen sehen und manchmal ist es für die Gruppe dienlich wenn die/der eine oder andere

                                           sich eine andere Gruppe sucht. 

                                           Wir haben an diesem Tage u.a. Geschichten und vieles mehr gehört, auch wurde das Programm für die Monate Mai bis August 2019 vorgestellt und ein wenig

                                           erläutert.

                                           Auch wenn es Klönschnack heißt, es wird nicht nur geklönt,der monatliche Klönschnack wird von mir auch benutzt um Euch Informationen über geplante bzw.

                                           evtl. Änderungen/ zusätzliche  Veranstaltungen zu informieren.

                                           In den Pausen gehe ich von Tisch zu Tisch um mir von Euch Wünsche über zusätzlich evtl. Ziele/Besichtungen usw. anzuhören,aber auch Kritik.

                                           Dazu hat in dieser Zeit jeder die Möglichkeit !

                                          Auch besteht die Möglichkeit mich Mittwoch und Donnerstag unter der TelefonNr.: 040 / 702 52 77 zwischen 15.00 - 18.00 Uhr anzurufen.

                                          (Anmeldungen usw )

                                          Evtl. ist ein Anrufbeantworter in Betrieb, dann nennen Sie bitte deutlich Ihren Namen und TelefonNr. Ich rufe schnellstmöglich zurück.

                                        

,

  

  14. März 2019 Besichtigung Betriebszentrale der Hamburger Hochbahn u. Sonderzugfahrt

    Da auf der Strecke Neugraben - Harburg die S 3 noch bis zum 17.3.2019 wegen Bauarbeiten in

    mehreren Bahnhöfen durch einen Schienenersatzverkehr bedient wird, waren auch wir betroffen.

   Alle vorher geplanten Abfahrzeiten konnten nicht eingehalten werden, doch jeder auf der Teilnahme-

   liste wurde von mir benachrichtigt das die Abfahrzeiten geändert wurden und alles klappte hervorragend.

   Pünktlich um 10.45 Uhr waren alle Teilnehmer vor Ort, Hochbahnhaus, Steinstraße 20, Hamburg

   

   Im Hochbahnhaus an der Steinstraße 20 ist im 6. Stockwerk die zur Zeit modernste Betriebszentrale

   Europas untergebracht,von hier werden alle U- Bahnhöfe per Kameras überwacht und vieles mehr, wie wir

   von einem Mitarbeiter der Hochbahn in einem umfassenden Vortrag hörten. Danach ging es fußläufig 

   von der Steinstraße zum Bahnhof Jungfernstieg, auf dem Bahnsteig wurden uns die Notrufsäule   ausführlich erklärt.

   Kurz danach erwarteten wir "unseren" Sonderzug, auf der Anzeigetafel : Bitte nicht einsteigen Sonderfahrt.

   Auch über die Bahnhofslautsprecher kam der Hinweis: Bitte nicht einsteigen Sonderfahrt

   Vor einigen Jahren habe ich schon einmal diese Besichtigung angeboten, doch jedesmal gibt es Neuigkeiten,

   der Notruf wurde ausprobiert und sogar die Notbremse durfte ausprobiert werden, übrigens was passiert 

   eigentlich wenn von einem Fahrgast die Notbremse gezogen wird ?

   Antwort: Der Zug fährt bis zur nächsten Haltestelle , hier warten bzw. kommen Feuerwehr,Krankenwagen usw.

   Es war ein spannender,informationsreicher Tag.

   Die Zugfahrt endete nach ca. 50 Minuten am Bahnhof Mönckebergstraße, das wir noch im Kölln Haferflockenland

   waren erwähne ich nur der Vollständigkeit halber.

   Jetzt ging es noch zur Rheinischen Botschaft zur Einkehr.

   Ein überaus spannender,erlebnisreicher Tag ging seinem Ende entgegen.

   Danke an die sehr freundlichen Mitarbeiter der Hamburger Hochbahn und alle anderen Beteiligten.

                          

                                                                                                                                                                Blick hinter die Kulissen

                                                                                                                                                   Herzlich Willkommen bei der Hochbahn

                                                                                                   

                                                                                                       Hier die zur Zeit modernste Betriebszentrale in Europa   Hamburger Hochbahn (2019 )   

                                               

                                           Auf dem Bahnhof Jungfernstieg wurden uns u.a. die Notrufsäule und verschiedene Sicherheitseinrichtung sehr gut erklärt.  Hier kommt unser Sonderzug "Bitte nicht einsteigen" Wir

                                                                                                                                                                                                                            aber durften natürlich einsteigen.

                                                

                                        Während der Zugfahrt wurde der Notruf und auch die Notbremse von uns ausprobiert                         Insgesamt hatte unser Sonderzug 3 Waggons, die beiden hinteren waren leer

                                        Übrigens, was passiert eigentlich wenn die Notbremse von einem Fahrgast gezogen wird ?         Nichts,die Bahn fährt in den nächsten Bahnhof,wo die alarmierte Polizei/Feuerwehr usw. wartet

                                             

                                        Während der Fahrt wurde uns der Betrieb des Hochbahnzuges erklärt und jeder Teilnehmer konnte zu der Zugführerin in die Führerkabine und sich einen Eindruck über die Arbeit verschaffen.

                                            

                                      So sieht der Zugführer-/rin die Strecke. Es muss auf viele Signale geachtet werden, an den Haltestellen per Kamera Aus-und Einstieg der Fahrgäste kontrolliert werden und vieles mehr.

 

                                                                    Ein Verantwortungsvoller und anstrengender Beruf damit wir, die Fahrgäste sicher,zügig zu unseren gewünschten Zielen kommen.

                                                                       Die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation sagt DANKE für diesen informativen,schönen Tag an alle Beteiligten

                                                                                               

 

    28.März 2019  Besuch der Elbphilharmonie-Plaza

    Viele meiner Teilnehmer waren schon auf der Plaza, aus diesem Grunde waren wir eine sehr kleine Gruppe,

    aber das war sehr gemütlich. Danach ging es noch zur Einkehr und am Nachmittag waren alle wieder im Haus.

       

   Unser Ziel die Plaza ein Aussichtspunkt (Mitte)       Sehen Sie die Punkte in der Mitte des Bildes oben ?    Hier geht es mit der Rolltreppe ( Tube ) auf die Plaza

                                                                             Das sind Fensterputzer....

     

 Auch einige Treppen müssen bewältigt werden       Blick auf den Museumshafen (vorne die Seute Deern     Der Michel (Bildmitte) das Wahrzeichen Hamburgs

                                                                           lag einige Zeit im Harburger Binnenhafen )

                                                                          

                                                                                      Unsere heutige kleine Gruppe. Wieder einmal hat es allen Spaß gemacht 

Am 4.April 2019 fand wieder der beliebte Klönschnack - Treff im Wildpark Restaurant Schwarze Berge, Am Wildpark 1, Vahrendorf statt.

Auch an diesem Klönschnack fanden sich wieder rund 50 Teilnehmer-/innen ein. Es wurde bei Kaffee/Kuchen usw. über dies und das gesprochen, 

der Leiter der Freizeitgruppe Süderelbe erzählte von den vergangenen Veranstaltungen vom März 2019, aber hatte auch kritische Bemerkungen vorgetragen,

die sich Teilnehmer-/innen anhörten, wobei ich stolz bin, das es in den vergangenen Jahren, wir sind jetzt im 9. Jahr seit der Gründer der Freizeitgruppe

Süderelbe für die ältere Generation, kaum Querelen gab, das nicht immer alle einer Meinung sind.....nun das liegt in der Natur der Sache, wenn dann ganz 

wenige meinen sie sind bei einer anderen Gruppe oder Verein besser aufgehoben, dann ist es so....die überwältigende Mehrheit ist  jedenfalls mit mir einer Meinung

die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation wird auch im 9. Jahr noch einige Überraschungen bieten.

Übrigens imJahr 2020 wollen wir alle  noch das 10 jährige Bestehen der Freizeitgruppe Süderelbe ausführlich mit vielen Besichtigungen, Ausflügen aller Art, Bus-Tagesfahrten und auch einer Reise feiern. 

Ich freue mich mit Euch noch viel zu erleben.

Übrigens :

Wir freuen uns immer über NEUE TEILNEHMER-/innen. Rufen Sie mich einfach an meinen Sprechtagen Mittwoch und Donnerstag von 15.00 - 18.00 Uhr an.(außer an Feiertagen) Sollte

ich jedoch für oder mit meiner Freizeitgruppe on Tour sein, übernimmt ein Anrufbeantworter. Nennen Sie bitte deutlich Ihren Namen und TelefonNr.

Ich rufe schnellstmöglich zurück.

 

Euer Jürgen Lohse

( Von diesem Klönschnack gibt es leider keine Bilder )

 

 

Am 11.4.2019 ging es in das Klimahaus nach Bremerhaven.

Wie immer waren alle 37 Teilnehmer-/innen überaus pünktlich, so konnte der Reisebus  um 12.00 Uhr

Richtung Bremerhaven starten.

Im Klimahaus dauerte der Rundgang ca. 2 Stunden,natürlich ist es in dieser Zeit nicht möglich,sehr 

intensiv alle Dinge ausführlich zu betrachten,aber es ist ganz gut ausgeschildert,sodaß ,wenn einem

BLAUEN Erdball Richtungsanweiser gefolgt wird alle Klimazonen "durchwandert" werden können

Danach ging es nach Bederkesa am See in das Cafe Dobbendeel wo es Kaffee und Kuchen gab.

Gegen 19.30 Uhr waren wir dann wieder am Ausgangspunkt Hamburg - Neugraben

Danke an unseren Reisebusfahrer Wolfgang Groß und an meine Helfer und nicht zu vergessen an

alle Teilnehmer-/innen.

                                                                                           

                                                                                                      Unser Ziel: Das Klimahaus in Bremerhaven unser heutiges Ziel

    ,

                  Tropische Gefilde                                                                                     Arktis                                                                        Sternenhimmel

                                                                        

                                                                                        Leider ist auch das zu sehen....von Menschen hergestellt , von Menschen als Abfall illegal entsorgt,

                                                                                                                          das Meer ist doch keine Müllhalde

                                                                                                                Mensch wach auf. Ihr schafft Euch selber ab.

                                                            

                                                                                                                                    Schade.....Es geht zurück nach Hamburg

                                                                     Am 16.April 2019 ging es aufgrund der großen Nachfrage noch einmal in die Bio Bäckerei Bahde.

 

 

 

Nächster Termin:

Klönschnack - Treff im Restaurant Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, Vahrendorf

                             Termin: 07.Mai 2019

                          Beginn: 14.30 bis ca. 16.15 Uhr

                          Kosten: Eigene Anfahrt, Speisen/Getränke Selbstzahler

                          Bringen Sie gerne Verwandte,Freunde,Bekannte,Nachbarn mit.

                          Wir freuen uns auf Euch

 

                           

                                            Die Seite : Fotos Januar - April 2019 endet hier.

                             In der Rubrik: Fotos Mai - August 2019  finden Sie die nächsten Bilder                                       

     

Nach oben