Hamburg-Neugraben und die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation werden hier vorgestellt.

Auf dieser Homepage waren bisher:


181467 Besucher

                                                                                   Vielen Dank

                                                                                                                                                                              

Bitte wählen Sie einen Artikel aus dem linken Menü.

 Für einige wissenswerte Informationen scrollen Sie bitte bis ans Ende dieser Seite.


Wissenswertes über Hamburg-Neugraben

  • In Hamburg-Neugraben befindet sich die höchste Erhebung Hamburgs, der Hasselbrack mit 116,2m ü.NN (Harburger Berge)
     Von Neugraben bis zur A7 sind es ca. 3 km. Die in Bau befindliche A26 (derzeit von Stade bis Horneburg befahrbar) könnte eine spürbare Entlastung für die Anwohner an der B73 bringen.
  •  
  • Verkehr: Eine der meistbefahrenen Bundesstraßen Deutschlands, die Bundestraße 73 (Hamburg-Cuxhaven) verläuft hier. Sie teilt Neugraben in eine Bahnhofs- und eine Waldseite.
  •  
  • Die A26 ist seit über 40 Jahren in Planung - immer wieder gab es Einwände verschiedener Gruppierungen, doch laut Zeitungsberichten sollte die A26 mit Anbindung an die A7 2018 fertig sein.
  • Dieser Termin wurde jetzt von Hamburger Seite auf das Jahr 2023 festgelegt. Bis zur Hamburger Landesgrenze in Rübke/Niedersachsen ist die A 26 im Bau. Hamburg. Das Letzte Teilstück der A 26 von Rübke zur Anschlußstelle A 7 Moorburg  ist im Bau und soll 2025 fertig sein. Stand: September 2021
  •  
  • Einkaufsmöglichkeiten: In Neugraben gibt es im aus den 1980er Jahren stammenden SEZ (Süderelbe-Einkaufs-Zentrum) vielfältige Einkaufsmöglichkeiten.
  •  
  • Auch ein Wochenmarkt ist vorhanden, dieser findet Dienstags, Donnerstags und Samstags von 7:00h bis 13:00h statt - ein beliebter Treffunkt für viele Neugrabener.
  •  
  • Das ehemalige Karstadt-Kaufhaus ist heute eine Kaufland-Filiale.
    Auch in der Fußgängerzone zwischen SEZ und Markt sowie in der Neugrabener Bahnhofstraße befinden sich diverse Geschäfte.
     
  • Es gibt ein Bürgeramt (ehem. Ortsamt), ein Polizeikommissariat, ein Hallenschwimmbad, eine öffentliche Bücherhalle, verschiedene soziale Einrichtungen, Kitas sowie Schulen aller Schulformen.
     
  • Im Neubaugebiet "Elbmosaik" nördlich des S-Bahn-Haltepunkts Neugraben sind mittlerweile Reihen-, Doppel- und Einzelhäuser entstanden. Auch ein Bürgerzentrum mit Kita, Ganztagsschule und sozialen Einrichtungen befindet sich hier.
    In der dortigen großen Sportarena haben die Volleyballerinnen eine Heimat gefunden. 
     
  • Baubeginn des Neubaugebiets "Elbmosaik" , wurde lange verzögert.
    Schuld war der Wachtelkönig, ein seltener Vogel, den Naturschützer dort gehört haben wollen. Gesehen hat ihn niemand...
     
  • Das nächste größere Bauvorhaben befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Röttiger-Kaserne. Die meisten alten Kasernenbauten wurden mittlerweile abgerissen, lediglich die Denkmalgeschützen Gebäude bleiben stehen.
     
  • Natur: Die Fischbeker Heide darf natürlich nicht unerwähnt bleiben.
    Sie ist nach der Lüneburger Heide die zweitgrößte Heidefläche Deutschlands.
    Schöne Wanderungen sind hier möglich, z.B. zum Wildpark Schwarze Berge oder zum Museum Kiekeberg.
    In der Umgebung gibt es viele Lokalitäten, z.B. das Wildpark-Restaurant oder das Gasthaus zum Kiekeberg.

 

Wer Neugraben und Umgebung besucht, ist anschließend von den vielfältigen Angeboten begeistert - schauen Sie doch auch mal vorbei!

Mit dem Pkw verlassen Sie die A7 an der Abfahrt Heimfeld und fahren Sie auf der B73 Richtung Cuxhaven.
Dann entweder die Neugrabener Bahnhofstraße bis zum Ende zum Parkplatz Neugrabener Heideweg.
Oder bis zur Straße Scharlbarg bis zum Parkplatz, vorher werden Sie ein Schild finden, das zum Segelflugplatz weist - auch dort befindet sich ein Parkplatz.

Auch mit der S-Bahn ist Neugraben samt Umland zu erreichen: Mit der S3 bis Fischbek, von hier aus sind Wege in die Fischbeker Heide ausgeschildert.
Natürlich gibt es auch Busverbindungen, so erreichen Sie z.B. das Museum Kiekeberg oder den Wildpark Schwarze Berge mit der Buslinie 340 zB. vom Harburger Bahnhof 


Nicht nur der Stadtteil Neugraben wird hier vorgestellt:

Auch die von Jürgen Lohse im Jahre 2011 gegründete Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation die in den vergangenen rund 10 Jahren viele Teilnehmer-/innen aus Hamburg-Neugraben  dem gesamten Umland sowie aus dem Westen Hamburg`s  Freunde gefunden hat ist hier beheimatet.

Schau  dich gerne  um  auf diesen Seiten . Vielleicht ist auch  für dich  etwas dabei. www.hamburg-neugraben.org

                                                              

                                                                                      MACH MIT


                                                 WENN NICHT JETZT     WANN DANN ?

                                  Viel Spaß in Neugraben und mit der Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation


              Auskünfte :  

                             Jeden Mittwoch/ Donnerstag von 15.00 - 18.00 Uhr Telefon : 040 / 702 52 77 Jürgen Lohse

                  Sollte ich verhindert sein übernimmt ein Anrufbeantworter, bitte nenne deutlich deinen Namen und TelefonNr.

                                                                        Ich rufe zurück. VERSPROCHEN



 

 

 

 

 


Nach oben