Hinweis diese Seite   wurde mit einer Auflösung von 1920 x 1080 erstellt, bei anderen Bildschirmeinstellungen kann es zu Darstellungsfehlern kommen.         

                  

Vom Klönschnack Termin 03.Januar 2017 :

Jeden Monat findet ein sog. Klönschnack im Restaurant Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, 21224 Alvesen statt. Bei diesen Terminen erfahren Sie Neuigkeiten, außerdem gibt es einige Klönschnack Termine

                                                                                         mit einem Motto: zB Frühling, Herbst, Oktoberfest u.ä. Sie möchten dabei sein: Hier auf der Homepage finden Sie alle Termine

                                                                                                   

 

 

                                                                              

                                                                                                                               Klönschnack            Symbolfoto

Am 14.Januar 2017 Samstag Grünkohlessen

Wie jedes Jahr fand das Grünkohlessen gemeinsam mit der ehem Freizeitgruppe Elbvororte statt. Selbstverständlich war Heiko Lüdke, sowie zahlreiche Teilnehmer der ehem.

Freizeitgruppe Elbvororte dabei. Insgesamt erfreuten sich am Grünkohlessen 51 Teilnehmer. Danke an die Chefin und Bedienung des Gasthauses Zur Linde in Ehestorf / Rosengarten. Alles war

gut organisiert und klappte bestens. 

                                   

Heiko Lüdke im angeregten Gespräch m. Erika Schülke                                                                Es war ein schöner lockerer  Nachmittag

                                                                      

                       Lecker                                                                                                                         Allen hat es sehr gut geschmeckt

                                                                                                    

                                                                                             Hier dankt Jürgen Lohse den Teilnehmern am Grünkohlessen  ( Bild Mitte ) für den Besuch und sagt auf Wiedersehen 

 

 

 

Besuch MiniWunderland,Hamburg am 18.Januar 2017 Mittwoch:   Unser Gruppenfoto. Nicht jeder möchte mit auf das Foto, das wird natürlich immer akzeptiert. Hier fehlt nur der Fotograf: Jürgen Lohse

Hier ein kleiner Bericht von unserem Besuch im MiniWunderland in Hamburg, Hafencity.  

Insgesamt beteiligten sich 21 Teilnehmer an dieser Veranstaltung. Nachdem alle Teilnehmer, einige waren noch zum Treffpunkt Baumwall gekommen,

, ging es nach einem kurzen Fußmarsch in die größte Modelleisenbahnanlage, der Welt in das Miniatur Wunderland. Dieser Besuch wird jedesmal im Januar durchgeführt, innerhalb

eines Jahres gibt es viele Neuigkeiten: Beim heutigen Besuch haben wir " Italien " mit Petersdom, Kollosseum gesehen, auch der Detailgetreu nachgebaute Hamburger Flughafen ist immer wieder toll anzuschauen.

Natürlich ist jetzt auch die Elbphilharmonie zu bestaunen und vieles mehr. Das Miniatur Wunderland ist immer einen Besuch wert, wir haben einige Stunden dort verbracht und waren alle wieder einmal begeistert.

           

           Gruppenbild

 

 

 

Der Papst spricht zu seinen Gläubigen

 

 Stadtansicht von Rom

Auch hier ist die Elbphilharmonie fertig

 

 

 Bei einem Volksfest müssen auch Dixi Klos sein                                            Ja, auch solche Kleinigkeiten gibt es im MiniWunderland zu sehen.....

                                                          

                                                            Benutzen Sie lieber ein Parkhaus in der Nähe, sonst wird Ihr Auto abgeschleppt, das wird sehr teuer

                                                                     Das waren ein paar Bilder von dem MiniWunderland Besuch in der Hamburger HafenCity, immer einen Besuch wert.

 

Am 07.Februar 2017 DienstagKlönschnack : 

Jeden Monat gibt es im Restaurant Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, 21224 Alvesen einen Klönschnack, organisiert von dem Gründer der Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation.

Was heißt "Klönschnack " ? Gemütliche Plauderer, Talk, Unterhaltung. Jeder Senior/in der ein wenig Abwechslung, vielleicht sogar Bekannte/Nachbarn findet, oder einfach unter Gleichgesinnten ein paar Stunden

Abwechslung braucht ist  bei der Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation gut aufgehoben. Hier sind Freundschaften entstanden, es wurden Nachbarn wiedergefunden , in dieser Gruppe ist vieles möglich.

Termine : Hier auf der Homepage.

Diese Seite wurde mit einer Auflösung von 1600 x 900 erstellt, andere Auflösungen können zu Darstellungsfehlern führen !

                                                                                                          

                                                                                                        

 

 

  Besuch Schulmuseum, Seilerstraße 42, Hamburg - St. Pauliam 15.Februar 2017 Mittwoch

Hier ein Bericht vom Schulmuseumsbesuch am 15.Februar 2017 Mittwoch: Wieder einmal klappte alles hervorragend, eine Teilnehmerin hatte abgesagt, einige stiegen in der S-Bahnstation Neuwiedenthal zu, oder warteten direkt an der Haltestelle : Reeperbahn

Von der S-Bahn Station Reeperbahn ging es Richtung Davidwache, hier überquerten wir die Reeperbahn und nach ca. 10 Min. erreichten wird das Schulmuseum in der Seilerstraße 42.

Wie meistens, wurde noch ein Gruppenfoto aufgenommen, nach einem kurzen Informationsgespräch von Herrn Schwaiger ging es  weiter. Jetzt kam eine Unterrichtsstunde, die Herr Schwaiger als Lehrer gestaltete, einhellige Meinung

aller Teilnehmer: Nein DANKE. Es herrschte ein Ton, seitens des Lehrers, unglaublich,  Herr Schwaiger als Lehrer war einzigartig. Viele Schüler der heutigen Generation wüssten nach einem Besuch des Schulmuseums dann,

was sie an der heutigen Lehrerschaft haben.

                                                                                                Hier unser Gruppenfoto

                            

                                                                    Auch eine Unterrichtsstunde war im Programm:    Es herrschte Zucht und Ordnung . 

                                                 

              Gerade sitzen, jawoll Herr Lehrer, nur antworten wenn der Lehrer fragt, Haltung,immer mit dem Blick auf Kaiser Wilhelm II. und und und..... Lehrer hatten übrigens eine 80 Sdt. Woche

                                                                                  Dieses und v. m. erfahren Sie bei einem Besuch des Schulmuseums , Seilerstr. 42, Hamburg - St. Pauli

 

Hier ist "Anna"  Bärbel fröhlich,aber wäre sie es auch in dieser Schulzeit ?

 td.

    Da blickt "Hedwig " ein wenig skeptischer ......                      

 

 

             

  Da wir zuwenig " Jungs " hatten, mussten einige Mädchen als " Jungs " einspringen. Diese trugen ein Matrosenlätzchen

                                        Zum Abschluß gab es Kaffee und Kuchen im LAB (LangeAktivbleiben) Treffpunkt, hier hatte Heiko Lüdke mit einem Praktikanten alles hervorragend vorbereitet. Vielen Dank dafür.

                                                               

 

 

Besuch Hofbräuhaus Hamburg-Harburg am 24.Februar 2017

In der kalten Jahreszeit sollte man sich da aufhalten wo es ein wenig wärmer ist als draussen, das haben wir gemacht, insgesamt 22 Teilnehmer waren mit mir im Hofbräuhaus Harburg. Wir haben gut gegessen,getrunken,

getanzt und viel viel Spaß gehabt. Danke auch an die freundliche Bedienung im Hofbräuhaus Harburg. Allen hat es sehr gut gefallen .

Von dieser Veranstaltung  hier ein paar Bilder :

                                                               

                                                                                                                                                      Hofbräuhaus Hamburg - Harburg

                                                           

                                                         Eine kleine Stärkung... Haxe (war Super)                          langsam kamen die Getränke                                         die dann Wirkung zeigten Alle sind fröhlich

                                                           

                                                         Getanzt wurde auch. Hier Waltraud m. Jürgen                  Waltraud tanzt anschließend auf dem Tisch..naja fast      Ein Herz und eine Seele ..Schwester Karin und Erika

                                                          

                                                      Ach Karin ohne Auto darfst du doch trinken                            Polonäse durch das Hofbräuhaus                                Geschunkelt wurde natürlich auch.....................

                                                                                                                                            

                                                                                                                                               Karin muss sich ausruhen........

Bis zum nächstenmal im Hofbräuhaus Harburg ...................

 

 

Wie jeden Monat,so auch am 7.März 2017 Dienstag unser Klönschnack

Dieser Klönschnack-Termin wurde von 51 Teilnehmern/innen besucht. Vielen Dank

                                

                                                                                                                                                           

  Besuch Isemarkt Hamburg am 17.3.2017 Freitag

   Der Isemarkt ist einer der größten und längsten Märkte in Deutschland,  800 m Marktfläche sind durch ein U-Bahnviadukt ( Linie U 3 ) überdacht. Auf diesem

   Markt gibt es viele u.a. viele außergewöhnliche Lebensmittel, Obst-Fischsorten usw. Ein Besuch lohnt sich. 

                                                 

                                         

                                         Heute am 17.03.2017 waren insges. 22 Teilnehmer dabei.

                                                   

                                                 Oben fährt die U-Bahnlinie U 3            darunter werden u.a. Handgemachte Kekse verkauft. Die schmecken....

                                                                                                      ( Foto wurde genehmigt ! )

                                                   

                                                  Eine Blumenpracht                                      Natürlich wurde auch gekauft. Hier Conny F. u. Bärbel W.

                                                   

                                                   Hajo S. hat eine Topfbürste erstanden          Erdbeeren,Obst aller Art, Fisch, Brot,Käse usw. hier gibt es alles

                                                                                         

                                                 Alle Marktstände befinden sich unter dem U-Bahn-Viadukt    Flugmango

                                                                                                                                 (direkt reif geflückt und am nächsten Tag auf dem Markt)

                                                   

                                                 Marktstände unter dem U-Bahn - Viadukt                          Hier im Einstein Lokal wurde eingekehrt

Am 24.03.2017 Freitag ging es mit der 2. Gruppe noch einmal zum Isemarkt, heute hatten alle 15 Teilnehmer tolles sonniges und warmes Wetter .

Es hat mir wieder einmal viel Spaß gemacht mit Euch unterwegs zu sein. Leider mussten einige Teilnehmer aus Krankheitsgründen absagen.

Hier Bilder vom 2. Ausflug auf den Isemarkt.

 

                                                                    

A                                                                  Hier das Gruppenbild  vom 2. Besuch Isemarkt am 24.03.2017. Nicht jeder möchte mit auf das Bild, das wird

                                                                    selbstverständlich akzeptiert.

                                                    

                                

                                                 Eines von mehreren WC `s auf dem Isemarkt wat mut dat mut......               Pingel der Zuckerwaren Hersteller

                                                     

                                                 Bei Pingel wird in 3 er Reihen angestanden um Leckereien zu kaufen            Bei dem heutigen Wetter ist diese Blumenpracht besonders schön anzuschauen

                                            

                                                            Der Isemarkt ist wohl einer der schönsten Märkte in Hamburg. Öffnungszeiten jeden Dienstag und Freitag von  08.30 bis 14.00 Uhr

                                                                                    

                                                      Tolle 3 D Karten zum aufklappen, werden per Laser Technik hergestellt              Jetzt geht es noch in das Lokal Einstein

                                                                                                

                                                                                                 Wie beim 1. Besuch wurden wir auch beim 2. Besuch nett bedient und den meisten hat es geschmeckt            

 

 

Leider war mein Internet-Zugang und mein Telefon vom 03.April bis zum 10.April 2017 ( 14.00 Uhr )

durch eine technische Störung nicht nutzbar, daher jetzt auch erst Bilder von den in diesem Monat durchgeführten Veranstaltungen.

Am 04.April 2017 Klönschnack im Restaurant Wildpark Schwarze Berge mit dem Motto : Frühlingsfest

Es gab u.a eine Darbietung unserer Bärbel Westphal als Marilyn Monroe, Geschichten wurden vorgelesen von: Gisela Garcia, Hanni Schulz, Gerhard Koop und vieles mehr. 

Ein Klönschnack Nachmittag der wieder einmal für gute Stimmung sorgte.

Allen Beteiligten vielen Dank

 

                  Klönschnack 6.4.2017

                                                                 

                                                                                                             Klönschnack am 06.04.2017 im Restaurant Wildpark Schwarze Berge

                                                          

                                                                                              Bärbel Westphal aus Hmb.-Neugraben erfreute alle mit einem Marylin Monroe - Tanz

                                                          Außerdem wurden Geschichten von: Gisela Garcia, Hanni Schulz,Gerhard Koop und Jürgen Lohse vorgelesen. Alle hatten an diesem Nachmittag wieder einmal viel Spaß

                                                                 

                                                                        

 

 

Am 06.April 2017 Donnerstag ging es nach Hamburg-Altenwerder.

Insgesamt waren wir 39 Teilnehmer/innen. Es ist etwas umständlich die Altenwerder Kirche zu erreichen, einige kamen mit dem PKW ,andere fuhren mit dem Bus 250

bis zur Haltestelle: Moorburg Kreuzung und hatten dann noch einen kleinen Fußweg von ca. 20 Minuten vor sich, der Bus war so voll, es konnte niemand umfallen und

wir hatten,wie immer, auch mit den anderen Fahrgästen viel Spaß. Wer dabei war kann einiges erzählen. Unser Motto: Immer gut gelaunt unterwegs

Durch die Hafenerweiterung wurde das gesamte Dorf Hamburg-Altenwerder abgerissen. Heute

steht dort u.a. das Container Terminal Altenwerder, dieses ist weltweit das einzige seiner Art,( fast ) alles funktioniert hier Vollautomatisch. Doch die Kirche Altenwerder,

gut sichtbar von der Autobahn A 7 kurz vor dem Hamburger Elbtunnel, durfte bleiben und steht unter Denkmalschutz, nebenan stehen zwei 199 m hohe Windräder.

Wir haben die Altenwerder Kirche besichtigt. Alle Teilnehmer waren sehr beeindruckt was uns Frau Schauberg über die Kirche berichtete. In der Kirche selbst ist ein kleines

Cafe integriert wo uns dann nach Besichtigung der Außen-und Innenanlagen Kaffee und Kuchen serviert wurde.

 

                                                       

                                                                           Altenwerder Kirche 2017 umrahmt von 199 h Windrädern, Logistik - Hallen, CTA = Container Terminal Altenwerder

                                                                Im Rahmen einer Besichtigung können Sie auch Bilder von dem Stadtteil Hmb.-Altenwerder sehen wie es vor dem Abriss dort ausgesehen hat.

                                                      

  

               

                                                  Frau A. Schauberg erzählte die Geschichte der Altenwerder Kirche und die Teilnehmer/innen der Freizeitgruppe Süderelbe hörten interessiert zu.

                                                  Nicht jeder möchte mit auf das Foto, das wird selbstverständlich akzeptiert.

             

                                                                                  

                                                                                 Hier hat eine Teilnehmerin ( Bärbel Westphal aus NW ihr Geburtshaus bzw. Zimmer entdeckt.........

                          

 

            Die nächste Veranstaltung ( Klönschnack ) findet am 02.Mai 2017 im Restaurant Wildpark Schwarze Berge, Am Wildpark 1, Alvesen statt. An diesem Datum wird das Programm

              für die Monate: Juni bis Dezember 2017 verteilt. Ab den 3.Mai 2017 können Sie sich dann für die ausgedruckten Veranstaltungen anmelden.

Am 2. Mai 2017 Dienstag war wieder Klönschnack - Time. Heute wurde das Programm für die Monate Juni bis Dezember 2017 vorgestellt und als Print-Programm verteilt. Über 60 Teilnehmer/innen

waren heute beim Klönschnack anwesend. Es war ein wenig hektisch, aber letztendlich konnte sich jeder ein Bild von dem Programm machen und sich anmelden.

Davon wurde reger Gebrauch gemacht, ich glaube keine einzige Veranstaltung absagen zu müssen.... dafür vielen Dank.

Natürlich sind immer noch Plätze zu vergeben

rufen Sie mich an meinen Sprechtagen ( Mitw. u. Don. von 15.00 bis 18.00 Uhr unter der Telf. Nr. 040 / 702 52 77 an.

Evtl. AB sollte ich mit oder für meine Freizeitgruppe unterwegs sein)

Leider wurden von dieser Veranstaltung keine Fotos gemacht, aber alle hatten wieder einmal einen schönen Nachmittag. Auch Zwei Neue Teilnehmer konnte ich begrüßen,

was mich gefreut hat 1 Teilnehmerin war sehr angetan und wird an einigen Veranstaltungen teilnehmen, allerdings nicht jeder passt in diese Gruppe und das ist wohl auch normal.

Sie möchten die Freizeitgruppe Süderelbe näher kennen lernen, kommen Sie zum nächsten Klönschnack, Sie sollten aufgeschlossen sein und sich in einer Gruppe anpassen können, alles

andere ergibt sich von alleine.

Ich freue mich auf Sie, Sie am nächsten Klönschnack Termin am 6. Juni 2017 Dienstag begrüßen zu dürfen.

Bis dahin

Ihr Jürgen Lohse

 

Am 8. und 9. Mai 2017 ( Montag und Dienstag ) ging es per Reisebus  nach Holland ( Niederlande). Wir besuchten das " Tulpenparadies )

Keukenhof und einen Tag später Amsterdam mit einer Grachtenfahrt.

Es waren zwei  schöne Tage, wenn auch ein wenig anstrengend, schließlich ging die Fahrt am Montag ( 8.5.2017 ) schon um 06.15 Uhr

vom Bahnhof Neugraben los, der Bus hatte aufgrund eines Kommunikationsfehler ( 2 Gäste standen nicht an dem Abholort wo sie stehen sollten )

ein wenig Verspätung.

DANKE an unseren Reisebusfahrer Achim Oehlers hat  dann doch alles geklappt, von Neugraben ging es zum Bahnhof Harburg und alle

39 Teilnehmer waren an Bord. Die nächste Station hieß: Frühstück in der Raststätte Wildeshausen, wo wir um 08.30 Uhr pünktlich waren.

Nach dieser Frühstückspause ging es  zügig ( mit einer Pause ) zu unserem ersten Ziel: Das Blumenparadies Keukenhof wo uns u.a ca.

7 Millionen blühende Tulpen erwarteten. Wer den Keukenhof nicht kennt, sollte das unbedingt einmal sehen. Es gibt in Gewächshäusern

viele andere Blumenarten, Orchideen u. v. m.

Vom Keukenhof ging es dann Richtung Utrecht in unser Hotel Postillion UtrechtBunning, dieses Hotel hat 88 Zimmer und ist ein großes Tagungshotel,

auch hier klappte es alles gut, das einzige Manko: Die Betten sind nicht jedermanns Sache, zumindest meine Matraze war so weich, umdrehen war

schwierig.Mit dem Frühstücksbuffet waren alle zufrieden und gut gestärkt ging es nach Amsterdam

Amsterdam wurde zügig ( trotz eines Unfalles, ohne unsere Beteiligung) erreicht

Eine informative  Grachtenfahrt, vorbei an vielen Hausbooten, schön anzusehende Häuser und an geparkten Fahrrädern...Fahrrädern , unglaublich.

Am Bahnhof Amsterdam gibt es ein Parkhaus nur für Fahrräder.....voll !

Anschließend noch ein ganz kleiner Stadtbummel und es ging wieder zurück nach Hamburg.

Fazit dieser Kurzreise:

Alle Teilnehmer haben in diesen 2 Tagen sehr viel gesehen, es war ein gaaaanz klein wenig anstrengend, wir hatten sonniges Wetter, kaum

jemand hatte etwas zu meckern, nur, wer eine Reise macht wo alles 100 % tig ist, der kann zuhause nichts erzählen.

Wir hatten viel Spaß,schließlich ist unser Motto: Immer gut gelaunt unterwegs

 

Ich sage sage DANKE an unseren Reisebusfahrer Achim Oehlers von der Fa. Reese-Reisen, Harsefeld, immer nett, freundlich, umsichtig. Sicher, einfach gut.

Ich sage DANKE an meine Teilnehmer/innen für die Pünktlich-Freundlich-Umgänglichkeit, es macht mir viel Spaß mit Euch unterwegs zu sein und freue mich

auf die nächsten Touren.

DANKE AN ALLE DIE DIESE REISE zu einem Erlebnis gemacht haben !

Ihr / Euer

Jürgen Lohse

 

Hier Bilder von dieser Kurzreise :

                                                                                                                                Eingang zum Keukenhof.

                                                            

 

                                                          

                                                          Unser Reisebusfahrer Achim Oehlers.  Sicher-Kompetent-Gut. DANKE                       Unser Motto: Immer gut gelaunt unterwegs

                                                        

                                                       Alle nachfolgenden Bilder sind vom " Tulpenparadies " Keukenhof, mehr als 7 Millionen sind dort in diesem Jahr zu bewundern. Letzter Tag

                                                       dieser tollen Blumenshow ist am 21.05.2017. Natürlich gibt es auch noch viele andere Blumenarten hier zu sehen, tolle Orchideen im

                                                       Gewächshaus. Es ist einfach unbeschreiblich und wir hatten  Glück mit dem Wettergott, der uns einen tollen sonnigen Nachmittag

                                                       bescherte. Genießen Sie einfach die nachfolgenden Bilder, diese Farbenpracht ist einfach grandios.............

                                                      

                                                      

                                                        

                                                      

                                                      

                                                      

                                                      

                                                            

                                                                           Das war eine kleine Fotowanderung durch das " Tulpenparadies " Keukenhof. Wir sind am Ausgang

 

                                                                      Nach dem Besuch des Keukenhof geht es jetzt in das Hotel Postillion Utrecht Bunnik zum Abendessen

 

                                                            2. Tag

                                                            Wir haben uns an dem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotel gestärkt und werden nach Amsterdam aufbrechen. In Amsterdam

                                                            erwartet uns eine Grachtenfahrt und ein kleiner Stadtbummel , anschließend geht es zurück nach HAMBURG.

                                                           Natürlich gibt es vorher noch ein Gruppenfoto : Insgesamt waren wir 39 Teilnehmer/innen. Einige möchten nicht mit auf das Bild

                                                                                                                                      das wird natürlich immer akzeptiert

                                                                    

 

 

 

 

Grachtenfahrt in Amsterdam am 2. Tag                                                             

                                                                    Gleich geht es los... Richtung Amsterdam                                                         Der Bus steht bereit

                                                                   

                                                                    Über eine gut ausgebaute Autobahn geht es nach Amsterdam              Wir sind in Amsterdam

                                                                  

                                                                   Wir warten, aber gleich geht es los                                                         Unser Schiff ist bereit

                                                                  

                                                                                                                                                             Wir sind unterwegs..............

                                                                  

                                                                    In Holland ist generell weniger geregelt als in Deutschland, das macht sich in den Bauwerken bemerklich. Es gibt eine Vielfalt an Bauten

                                                                 

                                                                                                                  Die Grachtenfahrt  dauerte ca. 1 Std und war sehr informativ

                                                                

                                                                                                                                                   Alle genießen die Grachtenfahrt

                                                               

                                                                Gleich ist auch die Grachtenfahrt vorbei ................   aber wie immer: Alle sind gut gelaunt !!

 

                                                                    Jetzt geht es noch kurz in die Stadt Amsterdam, aber um viel zu sehen, dafür reicht die Zeit dann doch nicht.... Aber schön war es !

 

                                                              

                                                               In Amsterdam gibt es auch noch eine moderne Straßenbahn       und        Fahrräder, Fahrräder, Fahrräder......

                                                               Übrigens als Tourist sollte man unbedingt auf Fahrräder, Motorroller und kleine Autos ( die dürfen 25 KM/Std auf dem Fahrradweg fahren.

                                                               Also VORSICHT !

                                                             

                                                              Jede Fläche ist mit Fahrrädern belegt                                                     Seitenstraße in Amsterdam

                                                             

                                                              Diese "Autos" dürfen auf den Fahrradwegen fahren und haben Platz für 2 Personen. An der Heineken Brauerei ist der Abfahrtsort n.Hamburg

                                                                     

 

 

                                                                                                            Was steht auf dem Schild: Schade.... Es geht zurück nach Hamburg

                                                                     

27.Mai 2017 Samstag     Parkfriedhof Hamburg - Ohlsdorf.

In dieser Jahreszeit blühen dort die Rhododendron-Büsche und ist ein Naturereignis.

Der Parkfriedhof Ohlsdorf ist Europa`s größter Friedhof und wurde am 1.Juli 1877 eingeweiht.

Es gibt auf einer Fläche von 389 Hektar ca. 235.000 Grabstätten.

Hier haben auch viele Prominente ihre letzte Ruhestätte:

Helmut Schmidt,Loki Schmidt, Carl Hagenbeck,Heinz Erhard, Hans Albers und viele mehr.Auch Domenica hat hier ihre letzte Ruhestätte..

Eine Besonderheit ist das Cafe Fritz, es befindet sich im Forum Ohlsdorf, hier kehrten alle 29 Teilnehmer/innen  nach einem ca. 2 std. Rundgang über den

Parkfriedhof ein.

Zuerst Danke an Heiko Lüdke der die Führung über den Parkfriedhof übernommen hatte und sich sehr gut vorbereitet hatte und

alle Fragen beantwortete. Dazu möchte ich folgendes sagen: Alle Veranstaltungen müssen im voraus geplant werden, Heiko ist den

Weg über den Friedhof abgegangen , hat für uns Plätze im Cafe Fritz reserviert,die Länge des Rundganges muss ausprobiert werden,

das alles soll und muss bedacht werden. 

Es ist nicht immer ganz einfach den Geschmack von 29 Teilnehmern zu treffen, allerdings habe ich von ganz wenigen Ausnahmen nur Positives

gehört. Kritik gehört dazu, aber siehe oben.......

Leider hatten wir auf der Rückfahrt in der S 3 einen Zwischenfall, einer meiner Teilnehmer erlitt ( durch die stickige Luft ) in der S-Bahn

einen Kreislaufzusammenbruch und war nicht mehr ansprechbar. Durch Zufall war der Enkel meiner Nachbarn in der Bahn und im gleichen

Waggon und hat sich sehr professionell verhalten ( ist ehrenamtlich u.a. beim THW ) verständigte den Zugführer per Notruf der alles weitere

veranlasste, nach Nachfrage vom Zugführer ob wir von Wilhelmsburg bis nach Harburg fahren können wurde das bestätigt und Rettungskräfte

der Feuerwehr waren relativ schnell im Bahnhof Harburg  vor Ort. Er wurde in der Bahn versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Mein Dank geht an den Enkel meiner Nachbarn und auch an viele Fahrgäste die sehr schnell geholfen haben. Vielen Dank dafür .

Nachdem die Rettungskräfte den Patienten versorgt hatten, ging es ihm relativ schnell wieder gut, von uns allen GUTE BESSERUNG komm

schnell wieder auf die " Füße "

Alles ist gut....Patient wieder im Haus. Alles OK. Er sagt DANKE an alle die ihm geholfen haben. 27.05.2017 20.30 Uhr

Trotzdem war es ein schöner Tag und meine Teilnehmer/innen gingen mit einem guten Gefühl nachhause. Denn dieser Friedhof ist nicht nur

ein Friedhof sondern ein wunderschön angelegter Park.

Vielen Dank das alles geklappt hat. Ich freue mich mit Euch noch viele Veranstaltungen gemeinsam zu machen.

Getreu unserem Motto: Immer gut gelaunt unterwegs

Ihr / Euer

Jürgen Lohse

 

Selbstverständlich gibt es auch Bilder vom Parkfriedhof Hamburg - Ohlsdorf :

 

                                                                                      ( 2. von rechts: Heiko Lüdke )

                                                                                 

                                                                                  2. von rechts : Jürgen Lohse

                                                                                 

                                                                                                         Selbstverständlich wird immer akzeptiert wenn jemand nicht mit auf das Bild möchte.

 

                                                                            

                                                                           Eingang zum Parkfriedhof Ohlsdorf                                                          Heiko Lüdke bei seinen Erklärungen

                                                                            

                                                                                                                                                 Sehr gepflegt und schön anzusehen

                                                                            

                                                                                  Heiko in " Action "                                                                                      Rhododendronblüte

                                                                                  

                                                                                   Grabstätte von Inge Meysel und ihren Mann John F.Olden                  Heiko ist unermüdlich im Einsatz

                                                                            

                                                                                                     Viele Baumarten gibt es hier                                                 Ein Rhododendron - Blütentraum

                                                                            

                                                                                         Blühende Rhododendron                                                            Ein Wasserturm, hier wurde früher das Wasser gespeichert. Noch heute

                                                                                                                                                                                            gibt es viele Schöpfbrunnen auf dem Parkfriedhof Ohlsdorf

                                                                           

                                                                                                             Natur                                                                     Hier liegen berühmte Frauen u.a. Domenica.

                                                                           

                                                                                   Domenica Niemann arbeitete viele Jahre in der Herbertstraße als Prostituierte, danach setzte sie sich sehr für ihre Kolleginnen ein.

                                                                          

                                                                         Hier das Grab von Loki und Helmut Schmidt ( Bundeskanzler aD )               Auch Hans Albers hat hier seine letzte Ruhe gefunden

                                                                          

                                                                                                                 Langsam nähern wir uns dem Cafe Fritz ( Hier gibt es " Futter u. Getränke )

 

                                                                         

                                                                               Hier im Forum Ohlsdorf ist das Cafe Fritz                                                                                  Das Cafe Fritz

                                                                                                    

                                                                                                  Ein wenig erschöpft ( heute am 27.05.2017 ) waren ca. 30 Grad Wärme. Aber alle sind zufrieden und warten auf Speis u.Trank

                                Das waren Bilder von Veranstaltungen : Januar bis Mai 2017. In der Rubrik Bilder von Juni bis Dezember 2017 werden die nächsten Bilder erscheinen. Vielen Dank für Ihr Interesse

Nach oben