So sieht es im Stadtteil Hamburg - Neugraben aus. In den nächsten Jahren wird sich dieser Stadtteil noch weiter verändern. Es werden Neubaugebiete

entstehen, wie z.B : Elbmosaik, Vogelkamp, die ehem. Kaserne in Fischbek wird mit Einzel-Reihen-Doppelhäusern und Etagenbauten bebaut. Die nächsten 

Jahre, wir schreiben jetzt das Jahr 2015, wird sich der Stadtteil Neugraben-Fischbek stark verändern.

Neugraben ist ein Stadtteil im Südwesten von Hamburg, dieser, wie der gesamte Süden von Hamburg gehörte bis 1937 noch zu Niedersachsen.

Neugraben ist ein funktionierender Stadtteil, es gibt einen Wochenmarkt,ein Einkaufszentrum (SEZ) welches modernisiert werden soll, einen Bahnhof,

der Bahnhofsvorplatz sollte schon lange saniert werden, denn das ist das Aushängeschild eines Stadtteils, es wurde geplant,verworfen und es bleibt vorerst

so. In den ehemaligen Kaufhaus Karstadt ist mittlerweile eine Kaufland Filiale . Es gibt mehrere Hotels, ein Bürgeramt ( ehem. Ortsamt ),das Polizeikom-

missariat 47, eine Öffentliche Bücherhalle und ein Hallenschwimmbad. Außerdem noch ein kleines Freibad in der Neuwiedenthaler Str. welches immer 

wieder aus Geldmangel die Schließung droht. Alle Schularten, Ärzte vieler Fachrichtungen.

Mittelpunkt in Neugraben ist der Marktplatz:

                Markttage sind der Dienstag,Donnerstag und Samstags von 07.00 Uhr -- 13.00 Uhr

 

 Polizeikommissariat 47 Neugraben

                                                                          

 

Das ehemalige Ortsamt Süderelbe, auch wenn es nicht mehr als Ortsamt dient,viele Behördenangelegenheiten können hier weiterhin erledigt werden.

Rechts vom " Ortsamt" im Bild   die Öffentliche Bücherhalle , ein kleines Stück noch und das Öffentliche Hallenschwimmbad ist erreicht

 

Strasse: Am Neugrabener Markt  hier befinden sich :Polizeikommissariat 47, "Ortsamt", Bücherhalle und das Hallenschwimmbad.

Öffentliche Bücherhalle in Hamburg - Neugraben

So sieht die Marktfläche am Dienstag,Donnerstag und Samstags vom Kaufland Parkdeck aus

 Blick  auf einen Teil der Marktfläche in Hamburg - Neugraben vom " Ortsamt " aus

 

Teil der Fußgängerzone in Hamburg-Neugraben,hier die Marktpassage

 

Das Einkaufszentrum in Hamburg - Neugraben, Süderelbeweg

 

oder Lütt Enn   Das Geschäft Gallus - Moden hat für immer geschlossen. 

Postfiliale in der Neugrabener Bahnhofstrasse ,

 

Ev.Luth.Michaeliskirche in Neugraben.

Die Grundsteinlegung der Kirche erfolgte am 8.Sept.1910.   für die Dörfer Fischbek,Scheideholz,Neugraben,Hausbruch,Alt-und Neuwiedenthal.Die Einweihung wurde am 29.Oktober 1911 gefeiert.

Das Gemeindehaus ergänzte 1952 die Anlage zum Gemeindezentrum. Die Backsteinkirche wurde auf dem Grundriss eines griechischen Kreuzes im neoromanischen Stil errichtet. Dekorative Blendbögen und Blendarkaden schmücken das Mauerwerk

Sehenswert sind die Rundglasfenster mit der Darstellung des " Guten Hirten " und der Altar.

Hier der Eingang. Von dieser am Eingang befestigten Hinweistafel stammt auch der obige Text.

 

Die Michaeliskirche in Hamburg -Neugraben

Den Bahnhof Neugraben und das Neubaugebiet Elbmosaik kann über diese Fußgängerbrücke erreicht werden.

©Foto Jürgen Lohse

Massive Betonbauweise. Diese Brücke soll "entschlankt" werden. Weniger Abgänge u. ä.  (2014 ? )

Auch ein P & R Parkplatz kann über diese Brücke erreicht werden.

 

Foto vom 23.03.2011

 Foto vom 23.03.2011 Hier wird die S-Bahn Strecke    S 3 überquert. Die S3  fährt von Stade bis Pinneberg und durchquert dabei die Länder: Niedersachsen,Hamburg und Schleswig - Holstein.

Natürlich wurde auch eine Lärmschutzwand am Baugebiet " Elbmosaik " installiert  Foto: 10.07.2011

 Foto vom 23.03.2011 S-Bahn und Busbahnhof Hamburg Neugraben,auch diese Straßen werden per Brücke überquert

Ist diese Treppe notwendig ? Taxen und Busse sind bequem über die Bahnhofstreppe erreichbar.

Ein Umbau des Bahnhofsvorplatzes Hamburg-Neugraben ist in der Planung. Seit vielen Jahren. Auch im Jahre 2014 wird sich wohl

nichts ändern. 2015 allerdings auch nicht. Das Geld wurde anderweitig ausgegeben.

Foto vom 23.03.2011 Hier wird die B 73 überquert, die B 73 ist eine der meist befahrensten Bundesstraße Deutschland`s und endet in Cuxhaven

Die Brücke reicht vom Neubaugebiet Elbmosaik , PR-Parkhaus,über die S-Bahnstrecke und die B 73 und endet in der Neugrabener Bahnhofstraße.

Unumstritten ist diese in die Jahre gekomme Brücke nicht. Diese Brücke erfüllt viele jetzige Bauvorschriften nicht mehr (Steigung für Behinderte zu groß) Es gibt einige Vorschläge,die vom Abriss bis zur Renovierung der Brücke reichen)Ich habe mal eine Zeitlang beobachtet: Es gehen relativ wenige Fußgänger über die Brücke, es wird lieber der Fußgängerüberweg ebenerdig über die Cuxhavener Straße benutzt.

 

Foto vom 23.03.2011 Die Neugrabener Bahnhofstrasse ist erreicht. Ob die Brücke eines Tages doch abgerissen werden muss ? Vielleicht werden auch nur einige Treppen-Abgänge verschwinden.

 

So sieht die Brücke von unten aus. Außer dieser Brücke gibt es noch die Möglichkeite die B 73 per Ampel zu überqueren. Datum:20.10.2011

 

Durch die B 73, diese Bundesstraße führt von Hamburg  nach Cuxhaven, ist der Stadtteil Neugraben geteilt, es gibt die " Waldseite" und die

Bahnhofseite über diese (siehe Bild oben ) Brücke gelangt man zum Neubaugebiet: Dieses hatte schon mehrere Bezeichnungen: N 65, Elbmosaik

jetzt heißt ein Teil : Vogelkamp. Außerdem ist im ehemaligen OBI Baumarkt,Geutensweg eine Flüchtlings-Erstaufnahme desweiteren werden wohl

ca. 3000 weitere Flüchtlinge in der Straße am Aschenland in Holzbauten untergebracht. Stand: Ende 2015

Der OBI Baumarkt ist jetzt in der Cuxhavener Str. im Ex-Max Bahr Baumarkt eingezogen,  

Auf dieser Seite werden Sie den Ursprung von Neugraben in Bildern sehen: ALT - Neugraben, Francoper Straße

       

  Hier in der Francoper Straße finden Sie viele Fachwerkhäuser. Hier ist der Grundstein ist Neugraben entstanden, wobei bis zum Jahre 1937 dieses Gebet 

 noch zu Niedersachsen gehörte. Im Zuge der Gebietsreformen wurde Neugraben,ebenso wie der gesamte Süderelberaum zum Stadtgebiet Hamburg.

     

Bei einem Spaziergang können Sie diese schönen Fachwerkhäuser in der Francoper Straße sehen. Hier das Gasthaus Zur Börse

   

Die Francoper Straße führt weiter in das Alte Land. Europaweit das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet.

 

 

 

Nach oben